Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 51 Minuten
  • DAX

    15.699,50
    -212,83 (-1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.250,52
    -49,09 (-1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    34.715,39
    -313,26 (-0,89%)
     
  • Gold

    1.834,90
    -7,70 (-0,42%)
     
  • EUR/USD

    1,1339
    +0,0022 (+0,19%)
     
  • BTC-EUR

    34.465,13
    -2.921,48 (-7,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    923,33
    -71,93 (-7,23%)
     
  • Öl (Brent)

    84,09
    -1,46 (-1,71%)
     
  • MDAX

    33.826,03
    -514,34 (-1,50%)
     
  • TecDAX

    3.536,27
    -54,64 (-1,52%)
     
  • SDAX

    15.468,12
    -294,91 (-1,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,67 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.529,73
    -55,28 (-0,73%)
     
  • CAC 40

    7.112,67
    -81,49 (-1,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.154,02
    -186,23 (-1,30%)
     

Waldhof macht einen Satz nach vorne

·Lesedauer: 1 Min.
Waldhof macht einen Satz nach vorne
Waldhof macht einen Satz nach vorne

Für den MSV Duisburg gab es in der Heimpartie gegen den SV Waldhof Mannheim, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Pflichtgemäß strich Waldhof gegen die Zebras drei Zähler ein.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Marc Schnatterer mit seinem Treffer nach Vorarbeit von Dominik Martinovic für eine frühe Führung von Mannheim (5.). Das 2:0 führte Marcel Costly herbei, als er nach Vorlage von Joseph Boyamba zugunsten der Gäste traf (19.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Aziz Bouhaddouz in der 26. Minute nach einer Vorlage von Marvin Ajani. Duisburg brauchte den Ausgleich, aber die Führung des SV Waldhof Mannheim hatte bis zur Pause Bestand. Martinovic ließ den Vorsprung von Waldhof nach Zuspiel von Boyamba auf 3:1 anwachsen (81.). Am Ende nahm Mannheim beim MSV Duisburg einen Auswärtssieg mit.

Durch diese Niederlage fallen die Zebras in der Tabelle auf Platz 19 zurück. Die Gastgeber mussten schon 30 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Duisburg verbuchte insgesamt fünf Siege, ein Remis und elf Niederlagen. In den letzten fünf Begegnungen holte der MSV Duisburg insgesamt nur vier Zähler.

Der SV Waldhof Mannheim holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Waldhof im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. An der Abwehr von Mannheim ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst 16 Gegentreffer musste der SV Waldhof Mannheim bislang hinnehmen. Nur dreimal gab sich Waldhof bisher geschlagen.

Für die Zebras geht es am kommenden Sonntag bei der Zweitvertretung des Sport-Club Freiburg weiter. Am Dienstag gastiert Mannheim beim TSV 1860 München.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.