Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    18.748,08
    -20,88 (-0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.061,28
    -13,06 (-0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    39.806,77
    -196,82 (-0,49%)
     
  • Gold

    2.421,40
    -17,10 (-0,70%)
     
  • EUR/USD

    1,0870
    +0,0008 (+0,08%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.319,91
    +3.813,52 (+6,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.528,73
    +40,19 (+2,70%)
     
  • Öl (Brent)

    79,25
    -0,55 (-0,69%)
     
  • MDAX

    27.324,04
    -158,01 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.450,60
    -6,69 (-0,19%)
     
  • SDAX

    15.176,20
    -21,17 (-0,14%)
     
  • Nikkei 225

    38.946,93
    -122,75 (-0,31%)
     
  • FTSE 100

    8.402,01
    -22,19 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.163,14
    -32,82 (-0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.794,88
    +108,91 (+0,65%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen überwiegend im Plus

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die osteuropäischen Börsen haben sich mehrheitlich mit Zuwächsen ins Wochenende verabschiedet. Sie schlossen sich damit weitgehend dem positiven internationalen Umfeld an, das geprägt von gut aufgenommenen Quartalszahlen der US-Konzerne Alphabet US02079K3059 und Microsoft US5949181045 war.

Nur der Handel in Prag ging negativ zu Ende. Dort schloss der Leitindex PX XC0009698371 0,98 Prozent tiefer bei 1543,38 Punkten. Der Hauptgrund dafür waren die Aktien der Moneta Money Bank CZ0008040318, die nach den Quartalsergebnissen um 6,2 Prozent absackten. Andere Bankenwerte wie die Erste Group AT0000652011 oder Komercni Banka CZ0008019106 verbuchten zum Wochenschluss jeweils kleine Kursgewinne.

Klar nach oben ging es hingegen in Ungarn, wo der Bux XC0009655090 1,38 Prozent auf 67 039,30 Punkte zulegte. Hier stiegen die OTP-Papiere HU0000061726 um 2,8 Prozent. Die Bank hatte zwar schon im März die Zahlen für 2023 veröffentlicht, legte aber am Freitag den auf der Hauptversammlung genehmigten Jahresbericht vor. 2023 sei bisher das erfolgreichste Jahr der OTP-Gruppe gewesen und der Gewinn nach Steuern betrug 2,5 Milliarden Euro, hieß es darin.

An der Warschauer Börse gab es ebenfalls klare Gewinne, der Wig-20 PL9999999987 steigerte sich 1,31 Prozent auf 2479,10 Punkte. Der breiter gefasste Wig PL9999999995 legte um 1,09 Prozent auf 84 443,72 Zähler zu. Die Titel der Bank Pekao PLPEKAO00016 stiegen um 1,8 Prozent und jene des Einzelhändlers DinoPL PLDINPL00011 verteuerten sich um 5,2 Prozent.

Die Moskauer Börse hat sich ebenfalls im Plus gezeigt. Der RTS-Index RU000A0JPEB3 schloss dort mit einem Zuwachs in Höhe von 0,69 Prozent auf 1186,79 Punkte.