Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.855,37
    -44,65 (-0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    38.852,86
    -216,73 (-0,55%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.942,14
    -1.028,64 (-1,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.480,25
    -16,21 (-1,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.019,88
    +99,09 (+0,59%)
     
  • S&P 500

    5.306,04
    +1,32 (+0,02%)
     

Rendeavour erweitert den Highspeed-Internetzugang in den Gemeinden um Tatu City, Kenia

Fahari Link, das neue Internet-Unternehmen von Tatu City, schließt die digitale Lücke für Tausende von Einwohnern

TATU CITY, Kenia, 26. April 2024 /PRNewswire/ -- Rendeavour ist Afrikas größtes Bauunternehmen für neue Städte sowie Eigentümer und Entwickler von Tatu City, der 5.000 Hektar großen neuen Stadt vor den Toren Nairobis. Jetzt hat es ein neues Unternehmen gegründet, um Tausende von digital unterversorgten Einwohnern in nahe gelegenen Städten und informellen Siedlungen mit Highspeed-Internetanschlüssen zu versorgen.

(Left to right) Frank Mosier, Chairman of the Board of Directors, Rendeavour; Alex Kahu, Country Head, Kenya, Rendeavour; Hon. John Njogu, Gitothua Ward MCA; and Linda Nyaseda, Head of City Management, Tatu City, during the launch of Fahari Link, Tatu City’s new internet company, targeting digitally underserved communities in Kenya (Credit: Tatu City).

Durch Investitionen in wichtige digitale Infrastrukturen stellt Fahari Link den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Kiambu, darunter auch denjenigen mit geringem Einkommen, niedrige Verbindungsgebühren, tägliche Internettarife, zuverlässige Internetverbindungen und technische Unterstützung zur Verfügung.

WERBUNG

Fahari Link wird nicht nur Haushalte mit einem Internetzugang versorgen, sondern auch WLAN-Internetverbindungen an öffentlichen Orten wie Einkaufszentren und Sportplätzen bereitstellen, um auch mobilen Nutzern einen digitalen Zugang anbieten zu können.

„Mit Fahari Link verbinden wir nicht nur Menschen, sondern auch Hoffnungen, Möglichkeiten und Zukunftsperspektiven", so Alex Kahu, stellvertretender Landesleiter in Kenia bei Rendeavour, dem Eigentümer und Entwickler von Tatu City. „Durch die Ausweitung erschwinglicher Internet- und Breitbanddienste auf unsere Nachbargemeinde stellt Tatu City sicher, dass niemand in Afrikas digitaler Zukunft zurückgelassen wird."

Die transformative Initiative wurde bei einer Zeremonie unter dem Vorsitz von Hon. Gina M. Raimondo, US-Handelsministerin, auf dem Wirtschaftsgipfel der amerikanischen Handelskammer im Windsor Golf Hotel & Country Club in Nairobi bekanntgegeben.

Im Dezember 2022 rief US-Präsident Biden die Initiative „Digital Transformation with Africa" (DTA) ins Leben und stellte 350 Mio. USD für die Ausweitung des digitalen Zugangs und der digitalen Kompetenz auf dem gesamten afrikanischen Kontinent bereit. Angesichts der für 2030 prognostizierten Bevölkerungszahl von 1,7 Mrd. Menschen in Afrika ist die Verdoppelung der Internetanschlüsse auf 1 Mrd. Nutzerinnen und Nutzer ein wichtiges Ziel. Der digitale Zugang ist besonders wichtig für Frauen und Mädchen, die auf das Internet angewiesen sind, um sich weiterzubilden, Gesundheitsgefälle auszugleichen und die allgemeine Lebensqualität für sich und ihre Familien zu verbessern.

„Über die DTA arbeiten wir daran, technische Hilfe und Investitionen bereitzustellen, um vom Privatsektor geleitete Projekte zur Erweiterung des digitalen Zugangs, zur Verbesserung der digitalen Kompetenz und zur Stärkung des digitalen Umfelds in ganz Afrika zu unterstützen", so Ministerin Raimondo.

Fahari Link hat stark in den Erwerb von Großkunden-Bandbreite globaler Internetanbietern investiert, um seine Reichweite auf Gebiete außerhalb von Tatu City auszudehnen, darunter die informellen Gemeinden BTL, OJ und Rutoro. Ruiru, die am sechstschnellsten wachsende Stadt Afrikas, wird ebenso bedient wie die Gemeinden Oaklands, Murera, Kamakis und andere Teile des Bezirks Kiambu. Insgesamt werden die Dienste von Fahari für fast eine Million Menschen zugänglich sein.

„Das ist eine gute Nachricht für die Menschen in den umliegenden Gemeinden um Tatu City, einschließlich BTL und Gitothua. Diese Entwicklung wird sich spürbar positiv auf Privatpersonen und Unternehmen auswirken, da sie ihnen die Voraussetzungen und Möglichkeiten an die Hand gibt, die sie benötigen, um sich in einer zunehmend digitalen Welt zu weiterzuentwickeln", sagte Hon John Njogu, MCA Gitothua Ward, Kiambu County.

Tatu Telecom, das Telekommunikationsunternehmen der Stadt Tatu, hat über 40 km Glasfaserkabel verlegt und bedient derzeit über 1.000 Privat- und Geschäftskunden, darunter Schulen sowie lokale, regionale und multinationale Unternehmen in Tatu City. Tatu Telecom bietet Internet mit Rekordgeschwindigkeit, Zuverlässigkeit und robusten Fehlerbehebungsmaßnahmen, die von hauseigenen Ingenieuren unterstützt werden. Zudem hat das Unternehmen ein offen zugängliches Netz aufgebaut, das es mehreren Internetanbietern ermöglicht, die Einwohner und Unternehmen von Tatu City zu bedienen.

Einen Film über Fahari Link finden Sie im Internet unter: https://youtu.be/btQu8kfngEo.

Informationen zu Tatu City (www.tatucity.com)

Tatu City ist eine 20 Quadratkilometer große neue Stadt vor den Toren Nairobis mit Häusern, Schulen, Geschäften, einem Einkaufsviertel, einer Klinik, Naturgebieten und Erholungsmöglichkeiten für mehr als 250.000 Einwohner und Zehntausende von Tagesbesuchern. Die Schulen von Tatu City werden jeden Tag von Tausenden junger Menschen besucht. Wohnimmobilien für jedes Einkommen und mehr als 78 Unternehmen tragen zum Wachstum der ersten Sonderwirtschaftszone des Landes bei. Tatu City befindet sich etwa 30 Minuten von Westlands entfernt und steht für eine neue Lebens- und Denkweise in Kenia. Leben, Arbeit und Freizeit sollen in einem Umfeld ohne Verkehrsstaus und lange Anfahrtswege stattfinden.

Mehr als 78 lokale, regionale und globale Unternehmen sind in Tatu Citys wirtschaftsfreundlichem Standort tätig oder werden gerade erschlossen, darunter CCI Global, Heineken, Kärcher, Dormans, Copia, Cooper K-Brands, Grit Real Estate Income Group, Twiga Foods, Freight Forwarders Solutions, ADvTECH, Friendship Group und Davis & Shirtliff. Zu den Vorteilen für Unternehmen in der Sonderwirtschaftszone Tatu City gehören die Befreiung von der Mehrwertsteuer, der Einfuhr- und Stempelsteuer sowie der Körperschaftssteuer in Höhe von 10 % in den ersten 10 Jahren.

Tatu City ist ein Projekt von Rendeavour, Afrikas größtem Bauunternehmen für neue Städte, das in Ghana, Nigeria, Kenia, Sambia und der Demokratischen Republik Kongo auf einer Fläche von 12.140 Hektar visionäre Projekte auf Wachstumskurs betreibt.

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/2397503/Rendeavour_Tatu_City_Fahari_Link.jpg

 

 

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/rendeavour-erweitert-den-highspeed-internetzugang-in-den-gemeinden-um-tatu-city-kenia-302128865.html