Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    18.673,26
    -53,50 (-0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.030,86
    -16,13 (-0,32%)
     
  • Dow Jones 30

    39.872,99
    +66,22 (+0,17%)
     
  • Gold

    2.416,10
    -9,80 (-0,40%)
     
  • EUR/USD

    1,0831
    -0,0028 (-0,26%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.667,27
    -1.263,43 (-1,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.518,16
    -8,26 (-0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    78,04
    -0,62 (-0,79%)
     
  • MDAX

    27.082,32
    -90,04 (-0,33%)
     
  • TecDAX

    3.444,28
    +10,79 (+0,31%)
     
  • SDAX

    15.103,06
    -31,35 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    38.617,10
    -329,83 (-0,85%)
     
  • FTSE 100

    8.384,72
    -31,73 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    8.090,22
    -51,24 (-0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.832,62
    +37,75 (+0,22%)
     

Elon Musk entlässt Teslas 40-köpfiges Marketingteam nur vier Monate nach Start

Tesla hat am Mittwoch begonnen, Abfindungspakete an seine Mitarbeiter zu versenden. - Copyright: Justin Sullivan
Tesla hat am Mittwoch begonnen, Abfindungspakete an seine Mitarbeiter zu versenden. - Copyright: Justin Sullivan

Tesla scheint seinem kurzlebigen Marketingteam den Stecker gezogen zu haben.

Einem Bericht von "Bloomberg" zufolge hat das Unternehmen im Rahmen seiner jüngsten Entlassungsrunde sein gesamtes US-Team für "Wachstumsinhalte" entlassen. Das Team umfasste eine Gruppe von etwa 40 Personen, so Bloomberg.

Tesla habe immer noch eine kleine Gruppe von Marketing-Mitarbeitern in Europa, sagte eine Person, die mit der Angelegenheit vertraut ist, gegenüber Bloomberg.

Elon Musk reagierte auf einen Beitrag auf X, in dem es hieß, die entlassenen Mitarbeiter "hätten einen besseren Job mit ihren Anzeigen machen können".

WERBUNG

"Genau. Die Anzeigen waren viel zu allgemein gehalten - es hätte jedes beliebige Auto sein können", schrieb Musk in seiner Antwort.

Musk hatte den Mitarbeitern letzte Woche mitgeteilt, dass er mehr als 10 Prozent der Tesla-Belegschaft entlassen werde.

Viele betroffene Tesla-Mitarbeiter erfuhren innerhalb weniger Stunden nach der internen E-Mail von Musk, dass ihre Stellen nicht mehr existiert. Die Entlassungsankündigungen setzten sich bis spät in die Woche fort. Am Freitag wurden mehrere Personalverantwortliche des Unternehmens per Telefon benachrichtigt, dass ihre Stellen gestrichen wurden, wie Business Insider bereits berichtete.

Die meiste Zeit seiner Geschichte hat das Elektrofahrzeugunternehmen ohne traditionelle Werbung überlebt. Stattdessen verließ es sich auf Mund-zu-Mund-Propaganda und Posts von Musk, der die Produkte seines Unternehmens bei seinen 181,5 Millionen Followern auf X, früher bekannt als Twitter, anpreist.

Doch das änderte sich im Mai letzten Jahres, als Musk auf einer Aktionärsveranstaltung ankündigte, dass er zum ersten Mal "ein wenig Werbung ausprobieren und sehen wird, wie es läuft".

Tesla-Chef Elon Musk hasst Werbung

Musk, der gesagt hat, dass er Werbung hasst, stimmte dem Schritt zu, nachdem Tesla-Investoren dies gefordert hatten. Ein Investor argumentierte, dass das Unternehmen mehr wie Apple sein müsse. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr seine allererste Anzeige veröffentlicht.

Das Wachstumsteam unter der Leitung von Senior Manager Alex Ingram wurde erst vor etwa vier Monaten ins Leben gerufen, wie Bloomberg berichtete.

Die Entscheidung von Tesla, sein Marketingteam zu entlassen, erfolgte, nachdem die Verkaufszahlen von Tesla eingebrochen waren. Zudem hat das Unternehmen Anfang des Monats geringere Auslieferungszahlen als erwartet gemeldet.

Tesla wird seine neuesten Quartalsergebnisse am Dienstag bekannt geben, wenige Tage nachdem das Unternehmen angekündigt hatte, die Preise für seine Fahrzeuge zu senken.

Lest den Originalartikel auf Business Insider