Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.680,20
    -46,56 (-0,25%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.025,17
    -21,82 (-0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    39.687,54
    -185,45 (-0,47%)
     
  • Gold

    2.391,10
    -34,80 (-1,43%)
     
  • EUR/USD

    1,0837
    -0,0022 (-0,21%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.258,46
    -262,36 (-0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.515,73
    -10,69 (-0,70%)
     
  • Öl (Brent)

    77,65
    -1,01 (-1,28%)
     
  • MDAX

    27.146,10
    -26,26 (-0,10%)
     
  • TecDAX

    3.452,20
    +18,71 (+0,54%)
     
  • SDAX

    15.131,79
    -2,62 (-0,02%)
     
  • Nikkei 225

    38.617,10
    -329,83 (-0,85%)
     
  • FTSE 100

    8.370,33
    -46,12 (-0,55%)
     
  • CAC 40

    8.092,11
    -49,35 (-0,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.771,66
    -60,96 (-0,36%)
     

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Berichtssaison bringt Gewinne - Gute Wochenbilanz

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitag die Vortagsverluste wieder abgehakt. Gute Zahlen der US-Technologieschwergewichte Alphabet US02079K3059 und Microsoft US5949181045 stützten vor dem Wochenende auf beiden Seiten des Atlantiks die Börsen.

Der EuroStoxx 50 EU0009658145 gewann 1,37 Prozent auf 5006,85 Punkte hinzu. Der Eurozonen-Leitindex konnte seine Gewinne mit dem Start der US-Börsen ausbauen und ein Wochenplus von 1,8 Prozent über die Ziellinie bringen. Der französische Cac 40 FR0003500008 stieg am Freitag um 0,89 Prozent auf 8088,24 Zähler. Der britische FTSE 100 GB0001383545 kletterte um 0,75 Prozent auf 8139,83 Punkte. Er setzte damit seine jüngste Rekordrally fort.

Die gut verlaufende Berichtssaison überlagerte am Freitag auch die Erkenntnis, dass die Inflation in den USA hartnäckig bleibt. Der am Preisindex PCE gemessene Preisauftrieb fiel dort im März höher aus als erwartet. Constantin Lüer von der NordLB betonte, die Daten zementierten wohl die Haltung der Fed, den Leitzins nicht vorschnell senken zu wollen. Er fügte aber hinzu, dass diese Erkenntnis nicht wirklich neu sei.

Europaweit gefragt waren vor allem Baustoffwerte, die nach Zahlen vom Anstieg um fast sieben Prozent beim Branchen-Schwergewicht Saint-Gobain FR0000125007 profitierten. Laut den Analysten von Davy Research gab es zwar nur wenig Überraschungen, doch das günstige Verhältnis von Preisen zu Kosten sei unterstrichen worden. Damit hätten sich die gesunkenen Energie- und Rohstoffkosten positiv ausgewirkt.

WERBUNG

Die Rally, die an den Börsen von Alphabet und Microsoft ausgelöst wurde, zeigte sich relativ stark im Technologiesektor. Dessen Teilindex war nicht nur in den USA vorne dabei in der Sektorwertung, sondern auch in Europa. Dies zeigte der hiesige Branchenindex mit plus 1,8 Prozent. Chemie war der einzige Branchenindex, der mit 0,4 Prozent im Minus schloss. Dies war aber beeinflusst davon, dass die Aktie der Branchengröße BASF DE000BASF111 ex Dividende gehandelt wurde.

Negativ auf fielen allerdings die Aktien von Signify NL0011821392 mit einem Kursrutsch um mehr als 11 Prozent. Laut Analyst Alasdair Leslie von Bernstein Research verfehlten neben dem Umsatz auch das operative Ergebnis die Erwartungen.

In Großbritannien dagegen überzeugte Natwest GB00BM8PJY71 die Anleger, wie ein Anstieg um 6,1 Prozent zeigte. Matt Britzman vom Vermögensverwalter Hargreaves Landsdown betonte, das erste Quartal habe die Erwartungen übertroffen dank niedrigerer Abschreibungen.

In London blieb der Fokus ansonsten auf Anglo American GB00B1XZS820 gerichtet. Die Aktie stieg um 3,2 Prozent, nachdem der Bergwerkskonzern eine milliardenschwere Offerte seines Branchenkollegen BHP AU000000BHP4 wegen gravierender Bedenken ablehnte. Der Vorstoß sei "opportunistisch" und nicht attraktiv für die Anglo-American-Aktionäre, hieß es. Anleger spekulieren hier offenbar auf eine höhere Offerte.

Jenseits der Quartalszahlen stand ein Börsengang im Zentrum des Interesses. Aktien des Finanzinvestors CVC Capital Partners JE00BRX98089 hatten einen starken Start an der Börse in Amsterdam hingelegt. Zu 14 Euro ausgegeben, schnellte der Kurs in der Spitze bis auf 18 Euro hoch. Über die Ziellinie ging die Aktie des Börsenneulings zu 16,35 Euro. Dies war ein Plus von fast 17 Prozent.