Deutsche Märkte öffnen in 37 Minuten

Weitere Unsicherheiten im Lebensmittelmarkt in Corona-Krise

BERLIN (dpa-AFX) - Auf dem Lebensmittelmarkt gibt es trotz der Lockerung von Alltagsbeschränkungen weiter Unsicherheit in der Corona-Krise. "Es wurde nicht weniger gegessen", sagte der Generalsekretär des Bauernverbands, Bernhard Krüsken, am Donnerstag in Berlin. Gewechselt hätten aber die Absatzkanäle - mit einem weitgehenden Ausfall der Gastronomie und starken Zuwächsen im Einzelhandel.

Die weitere Entwicklung müsse sich nun zeigen, machte Hans-Christoph Behr von der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft deutlich. Wenn Haushalte ihre gekauften Reserven aufbrauchen, könne der Absatz sinken. Viele Kantinen hätten weiter geschlossen, Restaurants nur mit verkleinerter Kapazität geöffnet. Zu erwarten seien weiterhin höhere Verbraucherpreise für frisches Obst und Gemüse. Wohl den ganzen Sommer werde es höhere Erntekosten geben, die auch auf zusätzlichen Gesundheitsschutz für Saisonarbeitskräfte zurückgingen.