Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 26 Minute
  • DAX

    15.226,62
    -141,77 (-0,92%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.969,18
    -50,73 (-1,26%)
     
  • Dow Jones 30

    33.923,67
    -153,96 (-0,45%)
     
  • Gold

    1.773,50
    +2,90 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,2045
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    46.783,30
    -569,83 (-1,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.279,01
    +44,59 (+3,61%)
     
  • Öl (Brent)

    63,23
    -0,15 (-0,24%)
     
  • MDAX

    32.797,75
    -300,71 (-0,91%)
     
  • TecDAX

    3.489,12
    -22,27 (-0,63%)
     
  • SDAX

    15.808,96
    -118,41 (-0,74%)
     
  • Nikkei 225

    29.100,38
    -584,99 (-1,97%)
     
  • FTSE 100

    6.903,91
    -96,17 (-1,37%)
     
  • CAC 40

    6.197,61
    -99,08 (-1,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.890,50
    -24,26 (-0,17%)
     

BVB-Einzelkritik: Terzic setzt aufs falsche Pferd

Patrick Berger
·Lesedauer: 4 Min.
BVB-Einzelkritik: Terzic setzt aufs falsche Pferd
BVB-Einzelkritik: Terzic setzt aufs falsche Pferd

Trotz Traumstart am Ende doch wieder den Kürzeren gezogen: Der BVB kann in München einfach nicht mehr gewinnen.

Selbst ein früher Doppelpack von Erling Haaland reichte nicht, nach 90 Minuten hieß es 2:4 aus Sicht der Dortmunder. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Der CHECK24 Doppelpass mit Dieter Hoeneß, André Schubert und Live-Schalte zu Peter Knäbel am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Der norwegische Stürmer ragte einmal mehr heraus, Startelf-Rückkehrer Thomas Meunier hingegen enttäuschte fast auf ganzer Linie. (SERVICE: Tabelle der Bundesliga)

Der BVB beim FC Bayern in der Einzelkritik

Die Spieler von Borussia Dortmund in der SPORT1-Einzelkritik.

MARWIN HITZ: Kein schöner Abend für den Schweizer, der vier Mal hinter sich greifen musste. Mit einer starken Fußabwehr gegen Coman (27.), an allen vier Gegentreffern aber machtlos. Hatte mächtig Glück, dass sein Abpraller-Bock beim Kimmich-Schuss nicht von einem Bayern-Spieler bestraft wurde. SPORT1-Note: 3

NICO SCHULZ: Startete anstelle des verletzten Raphael Guerreiro und bekam es mit Leroy Sané zu tun. Vor dem 1:2 ließ er sich vom FCB-Flügelflitzer ganz schön austanzen, sonst aber war die Leistung okay. SPORT1-Note: 4

DAN-AXEL ZAGADOU (bis 70. Minute): Durfte ausgerechnet im Bayern-Kracher sein Startelf-Comeback nach drei Monaten feiern. Der Franzose, der vor dem 1:2 unglücklich das Abseits aufhob, zeigte insgesamt eine gute und konzentrierte Abwehrleistung. Er gefiel mit einer robusten Zweikampfführung und wurde nach 70 Minuten platt ausgewechselt. SPORT1-Note: 2,5

MATS HUMMELS: Der 2014er-Weltmeister zeigte gegen seine Ex-Kollegen eine ordentliche Leistung. Dirigierte seine Nebenleute und munterte auch nach dem Rückstand auf ("Weiter, Männer! Dranbleiben!"). Leistete sich aber auch ein paar ungewohnte Fehlpässe im Spielaufbau. SPORT1-Note: 3

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

THOMAS MEUNIER: Stand erstmals seit dem 19. Januar (1:2 gegen Leverkusen) wieder in der Startelf, der zuletzt gute Mateu Morey müsste dafür auf die Bank. Fiel im Vergleich zu den Teamkollegen ab. Ein schwaches Spiel des Belgiers, der erhebliche Defizite in der Ballbehandlung hat, zu oft versprang ihm die Kugel. Fehlenden Einsatz konnte man ihm allerdings nicht vorwerfen. SPORT1-Note: 5

THOMAS DELANEY (bis 70.): Ackerte, wühlte, kämpfte. Der Däne war gewohnt fleißig, hatte allerdings auch den einen oder anderen Fehlpass drin. SPORT1-Note: 4

EMRE CAN: Die Einstellung stimmte bei ihm. Warf sich beherzt in jeden Zweikampf und zeigte einige gute Vorstöße. Allerdings: Vor dem 2:3 verlor er entscheidend gegen Sané den Ball und übte vor dem 2:4 auch zu wenig Druck auf den Ballführenden aus. SPORT1-Note: 4

THORGAN HAZARD (bis 60.): Eine sehr fahrige Leistung von Hazard, der erst zum zweiten Mal in dieser Bundesliga-Saison in der Startelf stand. Nach seiner langen Verletzungspause sucht der Offensiv-Star noch seine Form, bereitete immerhin das 2:0 mit guter Übersicht vor. Ließ danach aber nur noch kurz nach Wiederanpfiff mit einem Volley-Kracher ans Außennetz aufhorchen. SPORT1-Note: 4

MAHMOUD DAHOUD: Licht und Schatten an diesem Abend vom zuletzt stark aufspielenden Dahoud. Genialer Pass quer durchs Mittelfeld vor dem 2:0 auf Nico Schulz, verschuldete allerdings auch mit einem Foul an Coman den Elfmeter. In dieser Szene hätte er sich einfach cleverer verhalten müssen. Spulte 12,83 Kilometer ab und verdiente sich damit Fleißpunkte. SPORT1-Note: 4

MARCO REUS (bis 77.): Spiele gegen die Bayern? Mag und kann er eigentlich (11 Tore und 8 Assists in 26 Spielen). An diesem Samstag blieb der BVB-Kapitän aber blass. Hatte ein paar gute Umschaltmomente, insgesamt war das aber zu wenig. Nach dem Abpfiff fiel er mit einer gewagten These auf. SPORT1-Note: 4

ERLING HAALAND (bis 60.): Einfach eine Naturgewalt! Der 20-jährige Norweger schoss in den ersten acht Minuten seine Treffer 44 und 45 im 46. BVB-Spiel. Erdrückte Reus beim Torjubel vor Freude fast. Dass das Mentalitäts-Monster mit Fersenproblemen ausgewechselt werden musste, tat dem Dortmunder Offensivspiel überhaupt nicht gut. SPORT1-Note: 1,5

STEFFEN TIGGES (ab 60.): Spielt eigentlich in der U23 gegen Lotte oder Wiedenbrück und kam gegen Boateng, Kimmich und Co. zu seinem fünften Bundesliga-Einsatz. Fand allerdings zu keiner Zeit ins Spiel. SPORT1-Note: 4

JULIAN BRANDT (ab 60.): Kam vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw nur von der Bank. Konnte bei seinem 30-Minuten-Einsatz keine große Eigenwerbung betreiben. SPORT1-Note: 4

JUDE BELLINGHAM (ab 70.): Kam rein und machte seine Sache gut. Mit einem wichtigen Blockversuch gegen Goretzka (85.). SPORT1-Note: -

MATEU MOREY (ab 70.): Der Spanier wurde für Zagadou eingewechselt und übernahm die Position von Meunier hinten rechts, für den er aus der Startelf hatte weichen müssen. Kam aber zu spät für eine Benotung. SPORT1-Note: -

JESUS REINIER (ab 76.): Der Brasilianer, der vorige Woche sein erstes Tor im BVB-Trikot erzielte, kam zu spät für eine Benotung. SPORT1-Note: -