Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 7 Minuten
  • Nikkei 225

    29.714,06
    +93,07 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    33.730,89
    +53,62 (+0,16%)
     
  • BTC-EUR

    52.525,82
    -784,34 (-1,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.366,44
    -9,34 (-0,68%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.857,84
    -138,26 (-0,99%)
     
  • S&P 500

    4.124,66
    -16,93 (-0,41%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Chip-Mangel belastet Volvo und andere Lkw-Hersteller

·Lesedauer: 1 Min.

STOCKLHOLM (dpa-AFX Broker) - Der weltweite Mangel an Halbleitern für die Automobilfertigung hat am Dienstag eine weitere Branchengröße erwischt. Mit dem Kurs der Volvo-Aktien <SE0000115446> ging es in Stockholm im frühen Handel um knapp 7 Prozent abwärts. In ihrem Fahrwasser verloren auch die Aktien von Traton <DE000TRAT0N7> auf Xetra 2,5 Prozent. Daimler <DE0007100000> fanden sich mit minus 1,8 Prozent auf dem drittletzten Platz im Dax <DE0008469008>, in dem Continental <DE0005439004> mit minus 2,1 Prozent der größte Verlierer waren.

Der schwedische Lkw-Hersteller hatte am Vorabend angekündigt, die Produktion wegen des Mangels an Halbleitern drosseln zu müssen. Analyst Nicolai Kempf von der Deutschen Bank schätzte, dass Volvo im zweiten Quartal 16 000 weniger Lkw produzieren könnte als im Vorjahreszeitraum. Das entspreche neun Prozent der für 2021 prognostizierten Volumina. Allerdings könne es im zweiten Halbjahr zu Nachholeffekten kommen. Unter dem Strich dürften die Gewinnerwartungen für das laufende Jahr um 4 bis 7 Prozent zurückgehen./bek/mis

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------