Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 55 Minuten
  • DAX

    14.226,30
    -34,89 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.914,01
    -6,89 (-0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    33.597,92
    +1,58 (+0,00%)
     
  • Gold

    1.798,20
    +0,20 (+0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,0524
    +0,0010 (+0,09%)
     
  • BTC-EUR

    16.015,94
    -68,46 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    395,98
    -6,05 (-1,51%)
     
  • Öl (Brent)

    73,64
    +1,63 (+2,26%)
     
  • MDAX

    25.330,59
    +67,51 (+0,27%)
     
  • TecDAX

    3.020,62
    -7,39 (-0,24%)
     
  • SDAX

    12.246,42
    +39,60 (+0,32%)
     
  • Nikkei 225

    27.574,43
    -111,97 (-0,40%)
     
  • FTSE 100

    7.487,16
    -2,03 (-0,03%)
     
  • CAC 40

    6.649,73
    -10,86 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.958,55
    -56,34 (-0,51%)
     

AKTIE IM FOKUS: Airbnb fallen deutlich nach trübem Ausblick - Chartbild trübe

NEW YORK (dpa-AFX) -Ein trüber Ausblick hat die Aktien von Airbnb US0090661010 am Mittwoch auf das Kursniveau von Mitte Juli zurückgeworfen. Die Titel des Apartment-Vermittlers büßten zuletzt 9,39 Prozent auf 98,81 US-Dollar ein.

Airbnb dämpfte nach dem Reise-Boom im Sommer die Erwartungen an das Schlussquartal. Die Erlöse dürften bei maximal 1,9 Milliarden US-Dollar liegen, teilte das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Gegenüber dem vergangenen Quartal, als der Umsatz im Jahresvergleich um rund 29 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar zulegte, dürfte die Nachfrage nach Buchungen nachlassen, warnte Airbnb.

Analyst Lloyd Walmsley von der schweizerischen Bank UBS sorgt sich mit Blick auf 2023 um das Wachstum der Übernachtungszahlen. Kunden dürften preissensibler werden, schrieb er in einer aktuellen Studie. Sein Kursziel senkte er von 120 auf 112 Dollar, blieb aber bei seinem neutralen Anlagevotum.

Charttechnisch sind die Aktien bei den aktuellen Kurseinbußen angeschlagen. Der Kurs notiert nun deutlich unter der 21-Tage-Linie für den kurzfristigen sowie unter der 50- und der 100-Tage-Linie für den mittelfristigen Trend.