Deutsche Märkte geschlossen

Rapsöl im Test: Viele sind gut, zwei mangelhaft

Sandra Alter
Freiberufliche Journalistin
(Bild: gettyimages)

Die Nummer eins unter den Speiseölen ist Rapsöl. Es liefert günstige Fettsäuren und gilt deshalb als sehr gesund. Stiftung Warentest hat 23 Sorten einer eingehenden Laboranalyse unterzogen und auch auf geschmackliche Qualitäten geprüft. Die Preisunterschiede sind enorm, aber „gute“ Rapsöle gibt es bei Discountern schon ab 99 Cent pro Liter.

Rapsöl ist mit einem Marktanteil von 41 Prozent schon seit langem das beliebteste Speiseöl der Deutschen. Es enthält wenig gesättigte Fette, viel Ölsäure und ist reich an Omega-3-Fettsäuren. Das macht es sehr gesund und toppt in dieser Hinsicht sogar Sonnenblumen- und Olivenöl.

Stiftung Warentest hat zehn kaltgepresste und 13 raffinierte Öle ins Testlabor geschickt. Die meisten konnten sowohl beim Test auf die Inhaltsstoffe, als auch in geschmacklicher Hinsicht überzeugen. Nur zwei kaltgepresste Rapsöle erachteten die Experten für ungenießbar, sie fielen mit der Note „Mangelhaft“ durch: Bellasan Nativ Kaltgepresstes Rapsöl von Aldi Süd und Bio Zentrale Rapsöl kaltgepresst. Sie schmeckten stichig-modrig, so Stiftung Warentest. Das sei ein Zeichen dafür, dass bei der Herstellung etwas schief gelaufen sei.

Die getesteten raffinierten Öle liegen preislich zwischen 99 Cent und 16 Euro, die kaltgepressten zwischen 2,94 Euro und 10 Euro je Liter.

Unter den raffinierten Rapsölen schnitt Rapso am besten ab (Note 1,8), dicht gefolgt von den Ölen der Hersteller Brändle, Mazola und Thomy (alle Note 2,0). Aber ausgeprägtes Aroma bietet nur kaltgepresstes Öl, da sind sich die Prüfer einig. Die vier besten stellen wir Ihnen vor:

(Bild: Stiftung Warentest)

Lidl Vita D’or Natives Rapskernöl kaltgepresst

Alle der vier besten kaltgepressten Rapsöle schnitten mit der Gesamtnote 1,8 ab. Unter den Siegern reiht sich auch das Discounter-Öl Vita D’or ein. Es kam – wie alle anderen Besten – bei der Prüfung auf die chemische Qualität auf die Note „Sehr gut“. Bei der geschmacklichen Beurteilung auf eine glatte 2,0. Es eignet sich laut Hersteller zum Kochen, Dünsten und Braten und schnitt auch beim Test auf das Spritzverhalten beim Braten „sehr gut“ ab.

Preislich gehört das Lidl-Öl zu den günstigsten kaltgepressten im Test. Der Liter-Preis liegt bei 2,98 Euro.

(Bild: Stiftung Warentest)

Edeka Gut & Günstig Rapskernöl kaltgepresst

Unter den Testsiegern findet sich ebenfalls die günstige Eigenmarke der Supermarktkette Edeka. Seinen Geschmack beschreiben die Prüfer als „Saatig, leicht nussig, leicht holzig-strohig“. Die Inhaltsstoffe bewertete das Labor mit „Sehr gut“. Lediglich beim Spritzverhalten kam das laut Hersteller „vielseitig verwendbare“ Öl nur auf die Note „Befriedigend“.

Preislich liegt Edeka sogar noch günstiger als die Discounter. Ein Liter kostet 2,94 Euro.

(Bild: Stiftung Warentest)

dm Bio Rapsöl nativ

Von dm kommt das einzige Bio-Öl unter den Testsiegern. Stiftung Warentest prüfte die Öle auch darauf, ob für die Herstellung gentechnisch veränderter Raps verwendet wurde. Doch der war weder in diesem Bio-Öl, noch in einem der anderen kaltgepressten Öle nachweisbar. Das dm-Öl eignet sich laut Deklaration nur zum „schonenden Kochen und Dünsten“.

Ein Liter kostet 3,70 Euro.

(Bild: Stiftung Warentest)

Aldi Nord Buttella Raps Vitalöl

Noch ein Discounter-Öl unter den Besten: Butella überzeugte die Prüfer mit „guter“ geschmacklicher Qualität und „sehr guten“ Inhaltsstoffen. Der Hersteller empfiehlt sein Öl zum Backen, Dünsten und Braten. Beim Spritzverhalten schnitt das Produkt von Aldi Nord mit „sehr gut“ ab.

Erfreulich: Auch dieses Öl gehört mit 2,98 Euro je Liter zu den günstigsten im Test.

Den vollständigen Bericht von Stiftung Warentest zum Thema „Rapsöl“ finden Sie hier (kostenpflichtig).

Lesen Sie auch:

Öko-Test: Hipp-Baby-Zwieback enthält Mineralöl 

Stiftung Warentest: Vollwaschmittel – die besten stecken in Tüten

Handgeschirrspülmittel: Nur 2 von 26 sind gut

Stiftung Warentest: Qualität von Basmatireis enttäuscht

Stiftung Warentest: Das hilft bei Läusealarm

Öko-Test Lippenstifte: 13 sind “ungenügend”