Deutsche Märkte geschlossen

Nach Fünf-Satz-Krimi! Aachen jubelt im Topspiel-Krimi

·Lesedauer: 2 Min.
Nach Fünf-Satz-Krimi! Aachen jubelt im Topspiel-Krimi
Nach Fünf-Satz-Krimi! Aachen jubelt im Topspiel-Krimi

Was für ein Duell!

Die Partie zwischen den Roten Raben Vilsbiburg und den Ladies in Black Aachen bekam schon vor Anpfiff das Label Topduell - und beide Teams hielten das Versprechen. (Alle News zur Volleyball-Bundesliga Frauen)

Nach fünf hart umkämpften Sätzen gingen die Gäste aus Aachen als Siegerinnen vom Feld, mussten aber hart um den 3:2-Erfolg (20:25, 30:28, 25:12, 22:25,15:9) fighten. (Alle Spiele und Ergebnisse)

Vor allem der zweite Satz wurde zur Werbung für den Volleyball-Sport. Beide Teams schenkten sich nichts und begeisterten die Zuschauer mit teils spektakulären Abwehr- und Angriffsaktionen. Am Ende hatte Aachen das bessere Ende und zog das Momentum nach dem verlorenen ersten Durchgang auf seine Seite.

Aachen mit Gala in Satz zwei

Im dritten Durchgang überrollten sie die Raben teilweise und verpassten den Gastgeberinnen eine böse 25:12-Klatsche. Aber die Raben fingen sich wieder und überzeugten mit einer wahren Energieleistung im vierten Satz. Zwischenzeitlich sah es zwar so aus, als würde das Heimteam eine 22:16-Führung nochmal abgeben, aber am Ende musste Aachen noch in den fünften Satz.

Dort übernahmen die Gäste von Beginn an wieder das Kommando und zogen schnell auf 7:2 und 10:4 davon. Der finale Punkte war der 16. und letzte Blockpunkt der Gäste, die damit in der Tabelle zumindest vorübergehend auf Rang drei springen. (Tabelle der Volleyball-Bundesliga Frauen)

Poll und Segovia punkten auf Weltklasse-Niveau

Überragende Akteurin beim Aachener Sieg war Jana Franziska Poll, die alleine überragende 25 Punkte zum Aachener Erfolg beisteuern konnte. Auf der Gegenseite schnitt Dayana Segovia mit 24 Punkten nur unwesentlich schlechter ab. Die Glanzleistung der Kolumbianerin reichte aber nicht.

Damit verlieren die Roten Raben Vilsbiburg an Boden in der Tabelle und könnten bis auf Rang sechs rutschen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.