Deutsche Märkte geschlossen

Wetter: Hitze in Berlin: Tipps rund um die Rückkehr vom Sommer

·Lesedauer: 1 Min.

Das Sommerwetter ist für einige Tage zurück nach Deutschland und in die Hauptstadt gekehrt. An diesem Dienstag werden laut Deutschem Wetterdienst (DWD) die Temperaturen in Berlin und Brandenburg mancherorts auf bis zu 33 Grad steigen. Die Berliner Morgenpost beantwortet Fragen rund ums Wetter, erklärt, was beachtet werden muss und wo Berliner noch eine Abkühlung finden.

Ist das heiße Wetter ungewöhnlich für Mitte September?

Temperaturen von mehr als 30 Grad sind für diese Jahreszeit mit Blick auf die Vergangenheit tatsächlich ungewöhnlich warm. „Damit befinden wir uns tagsüber um etwa zehn Grad über dem Klimamittel“, erklärt der Meteorologe Stefan Hahn vom DWD. Allerdings hält die Hitzeperiode laut Prognosen nur noch einige Tage an – ab Donnerstag soll es laut DWD kühler werden, dann gebe es recht normales Wetter für den September, sagt Hahn. Nachts weist das Thermometer schon jetzt keine großen Besonderheiten auf: Mit Werten zwischen 12 und 15 Grad lägen die Temperaturen nur leicht über den Referenzwerten.

Lesen Sie auch: Der Sommer ist zurück - die Wettervorhersage im Detail

Muss ich noch meinen Rasen sprengen, obwohl Morgentau auftritt?

Klare Antwort: Ja. Denn der Tau bewässere nur die Blätter, der Boden an sich bleibe aber trocken. „Es geht darum, dass die Wurzeln Wasser bekommen“, heißt es von der Gärtnerei Wegener in Neukölln, „deswegen ist es gut zu sprengen. Nur nicht in der prallen Hitze, sondern wenn es morgens oder am Abend kühler ist“. So oft wie im Juli oder August mü...

Lesen Sie hier weiter!