Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 1 Minuten

Weitere Lockerungen in Tschechien - Zeman und Steinmeier telefonieren

PRAG (dpa-AFX) - Die Coronavirus-Pandemie war am Montag Thema eines Telefongesprächs zwischen dem tschechischen Präsidenten Milos Zeman und seinem deutschen Kollegen Frank-Walter Steinmeier. "Die Präsidenten haben Informationen über die Situation in ihren jeweiligen Ländern ausgetauscht", schrieb Zemans Sprecher Jiri Ovcacek bei Twitter. Die beiden Staatsoberhäupter hätten zudem über einen geplanten Besuch Steinmeiers im Nachbarland gesprochen. Der konkrete Termin hänge indes von der weiteren Pandemie-Entwicklung ab.

In Tschechien gab es inzwischen weitere Lockerungen. Nach fast zwei Monaten konnten Menschen erstmals wieder einen professionellen Haarschnitt im Salon bekommen. Die Friseurinnen und Friseure müssen dabei neben einem Mundschutz auch ein Schutzvisier tragen. Vielerorts zeichneten sich längere Wartezeiten auf einen Termin ab. Auch Einkaufszentren und große Geschäfte wie Möbelhäuser durften öffnen.

Trotz des regnerischen Wetters stellten Restaurants und Cafés Tische und Stühle auf die Gehwege. Essen und Trinken im Freien ist nun erlaubt, während die Innenräume der Gaststätten noch geschlossen bleiben müssen. Kulturinstitutionen wie das Nationalmuseum in Prag begrüßten nach langer Pause erste Besucher - sie dürfen gleichzeitig maximal hundert Personen einlassen.

In Tschechien gab es nach Angaben des Gesundheitsministeriums bis Montag 8123 bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus. 280 Todesfälle wurden mit der Erkrankung in Verbindung gebracht.