Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.594,52
    +193,32 (+1,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.421,84
    +62,01 (+1,85%)
     
  • Dow Jones 30

    30.842,24
    -125,58 (-0,41%)
     
  • Gold

    1.735,20
    -28,70 (-1,63%)
     
  • EUR/USD

    1,0178
    -0,0092 (-0,90%)
     
  • BTC-EUR

    19.904,68
    +542,43 (+2,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    438,50
    +2,97 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    96,99
    -2,51 (-2,52%)
     
  • MDAX

    24.979,41
    +344,41 (+1,40%)
     
  • TecDAX

    2.928,88
    +81,23 (+2,85%)
     
  • SDAX

    11.882,84
    +305,84 (+2,64%)
     
  • Nikkei 225

    26.107,65
    -315,82 (-1,20%)
     
  • FTSE 100

    7.107,77
    +82,30 (+1,17%)
     
  • CAC 40

    5.912,38
    +117,42 (+2,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.299,36
    -22,87 (-0,20%)
     

Im Test: Smartphones zwischen 130 und 945 Euro

·Freiberufliche Journalistin
(Bild: gettyimages)
(Bild: gettyimages)

Smartphones werden immer unempfindlicher, das ergab ein aktueller Test von Stiftung Warentest. 21 Geräte wurden nicht nur auf ihre technische Leistung überprüft, sondern auch auf die Empfindlichkeit bei Stürzen und Stößen. Ergebnis: Die neuen Flaggschiffe von Samsung überstanden den Test in der Falltrommel mit Bravour, auch die meisten anderen Handys nahmen diesmal keinen großen Schaden.

Für 21 aktuelle Smartphones hieß es jüngst bei Stiftung Warentest: Ab ins Prüflabor! Dort wurden die Geräte unter anderem auf ihre technischen Fähigkeiten getestet, etwa wie gut die Qualität beim Telefonieren und Surfen ist und was die eingebaute Kamera kann.

Außerdem wurden die Handys auf ihre Stabilität gecheckt. Die Experten prüften, wie kratzfest die Gehäuse sind, ob sie Regen aushalten und steckten sie anschließend in eine Falltrommel, in der aus 80 Zentimetern Höhe 100 Stürze aus verschiedenen Winkeln simuliert wurden.

Das Ergebnis konnte sich dieses Mal sehen lassen. „Gute Nachricht für Samsung-Fans: Während im Vortest alle drei Spitzenmodelle in der Falltrommel zerschepperten, überstehen die neuen Flaggschiffe Galaxy S9 und S9+ diese Prüfung mit Bravour“, heißt es im Testbericht. Und auch alle anderen Modelle erwiesen sich als relativ stabil. Nach 50 Stürzen waren alle noch benutzbar. Die allermeisten überstanden auch 100 Stürze ohne gravierende Schäden.

Modelle unter 300 Euro

Die überprüften Modelle liegen preislich durchschnittlich zwischen 131 und 945 Euro. Das günstigste ist mit 131 Euro das Alcatel 3C, das allerdings im Test als einziges nur mit der Gesamtnote „Ausreichend“ abschnitt. In den Testkategorien Telefon, Internet und PC schaffte das Alcatel immerhin noch die Note „Befriedigend“, bei der Prüfung auf die Stabilität sogar ein „Gut“ konnte aber in Sachen Kamera und Akku nicht recht überzeugen.

Insgesamt bekamen zwölf Modelle die Note „Gut“, acht weitere „Befriedigend“, darunter auch die nach dem Alcatel die nächst günstigeren Modelle. Das Sony Xperia L2 schaffte in der Gesamtwertung die Note 3,0 und kostet 235 Euro. Mit der Gesamtwertung 2,6 tut sich im mittleren Bereich das Honor 9 Lite für 223 Euro hervor. Es lieferte in allen wichtigen Testkategorien „befriedigende“ Ergebnisse und wurde bei der Überprüfung auf Internet, PC und seine Stabilität sogar mit „Sehr gut“ bewertet.

Die Testsieger

Samsungs Flaggschiffe Galaxy S9 Duos (64 GB) für 815 Euro und S9+ Duos (64 GB) für 945 Euro teilen sich den Testsieg. Sie schnitten in der Gesamtwertung jeweils mit der Note 1,9 ab, beeindruckten die Prüfer mit den besten Kameras und lieferten auch sonst fast durchgängig Spitzenleistungen. Nur wenig schlechter, mit der Gesamtwertung 2,0, schnitt das Huawei P20 Pro für 865 Euro ab.

Gut und günstig

Das günstigste mit „Gut“ bewertete Handy kommt ebenfalls von Samsung. Das Samsung Galaxy A6 ist für durchschnittlich 305 Euro zu haben, es liefert „befriedigende“ Leistungen in den Testkategorien Telefon und Kamera und wurde in punkto Internet und PC mit „sehr gut“ bewertet. Mit 325 Euro in der gleichen Preiskategorie und ebenfalls mit „Gut“ bewertet wurde das eher handliche Sony Xperia XA2.

Den vollständigen Testbericht von Stiftung Warentest zum Thema „Smartphones“ sowie eine Datenbank mit detaillierten Testergebnissen zu 330 Modellen finden Sie hier (kostenpflichtig).

Lesen Sie auch:

Test-Überraschung: Bis zu 80 Prozent sparen bei Druckerpatronen

360-Grad-Kameras im Test

Im Test: Schnurlose Telefone

Akku-Staubsauger im Test: Nur zwei sind empfehlenswert

Saugroboter im Test

Öko-Test: Empfehlenswerte Fahrradhelme

Milchaufschäumer im Test

Günstige Waschmaschinen im Test

Bestes aus dem Supermarkt: Die elektrischen Zahnbürsten sind top!

Energiebündel fürs Smartphone

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.