Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.772,73
    +229,81 (+0,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.452,76
    -15,34 (-1,05%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Deutsche Telekom-Aktie: Was mache ich jetzt mit meiner Dividende?

Mehrere Euro-Scheine zu einem Bündel eingerollt auf einer weißen Oberfläche
Mehrere Euro-Scheine zu einem Bündel eingerollt auf einer weißen Oberfläche

Die Deutsche Telekom (WKN: 555750) ist dank ihrer Tochter T-Mobile US (WKN: A1T7LU) wieder auf Erfolgskurs. Von dieser Entwicklung profitieren auch die Aktionäre. 

So wurde die Dividende der Bonner für das Geschäftsjahr 2023 vorzeitig um 10 % auf 0,77 Euro erhöht. Am 11. April 2024, einen Tag nach der Hauptversammlung in Bonn, war es dann soweit: Die Aktie wurde Ex-Dividende gehandelt. Am 12. April 2024 sollten die Aktionärinnen und Aktionäre dann endlich die lang ersehnte Dividende auf ihrem Depotkonto gutgeschrieben bekommen haben. 

Je nach Höhe des Engagements bei der Deutschen Telekom dürften die Rückflüsse dabei höher oder niedriger ausgefallen sein. Gemessen an der Dividendenrendite von zuletzt gut 3,6 % handelt es sich aber tendenziell eine durchaus ansehnliche Rückführung. Nicht zu vergessen ist das Aktienrückkaufprogramm in Höhe von zwei Milliarden Euro, das seit Anfang 2024 für zusätzliche Rückflüsse sorgt und den Shareholder Return erhöht.

Juhu, die Dividende ist da! Doch was nun?

Bei aller anfänglichen Euphorie dürfte nun eine Frage viele Aktionärinnen und Aktionäre beschäftigen: Wohin mit der Dividende der Deutschen Telekom? Diese Frage dürfte vor allem subjektiv geprägt sein.

WERBUNG

Grundsätzlich stehen dem Anleger jedoch verschiedene Optionen offen. Eine wäre beispielsweise die Reinvestition in Aktien der Deutschen Telekom. Insbesondere die derzeit solide Dividendenrendite, die auch in Zukunft weiter steigen dürfte, könnte in Zukunft für zusätzliches Renditepotenzial stehen. Die Konsensschätzungen für die Dividende im Jahr 2027 liegen bei 1,13 Euro und damit fast 50 % über der letzten Dividendenzahlung.

Alternative Aktien mit höherem Renditepotenzial

Eine andere Möglichkeit wäre es, in Aktien zu investieren, die ein höheres Renditepotenzial haben als der führende deutsche Telekommunikationsanbieter. Auch diese Option ist sicherlich mit einigen Unsicherheiten verbunden. Schließlich besitzt niemand eine Glaskugel, die verlässliche Aktienprognosen liefert.

Doch profitabel wachsende Unternehmen mit einer soliden Bewertung erweisen sich als verlässliche Renditebringer. Das größte Problem derzeit könnte jedoch in der ambitionierten Bewertung des Marktes liegen. Hier gilt es genau hinzuschauen und attraktive Optionen zu vergleichen.

Insbesondere Chancen und Risiken sollten gegeneinander abgewogen werden. Die Deutsche Telekom ist dabei eher ein defensives Investment. Dagegen bieten Wachstumswerte oft ein höheres Chancen- und Risikopotenzial.

Geld- und Rentenmarkt sowie Gold und Bitcoin

Auch abseits des Aktienmarktes lassen sich Chancen entdecken. Deutlich konservativer geht es beispielsweise am Geld- und Rentenmarkt zu. Allerdings fällt hier in der Regel auch das Renditepotenzial geringer aus. Insbesondere ein in Zukunft möglicherweise sinkendes Zinsniveau könnte aber bei Anleihen temporär für Kursfantasie sorgen. 

Erwartet ein Anleger in Zukunft ein deutlich niedrigeres Zinsniveau, könnte er zudem das aktuell hohe Zinsniveau nutzen, um sich langfristig hohe Zinszahlungen aus Anleihen zu sichern.

Auch Gold oder Bitcoins wären Alternativen, wobei diese eher als Kriseninvestments gelten, die keine laufende Verzinsung einbringen. Anders sieht es da beim Betongold Immobilie aus. Hier sorgen laufende Mieteinnahmen für Erträge.

Konsum: Die reale Dividende

Zu guter Letzt gibt es natürlich noch die Option des Konsums. Irgendwann möchte schließlich jeder Anleger etwas vom Erfolg seiner Kapitalanlage in den Händen halten. Vielleicht lohnt es sich in diesem Zusammenhang auch mal, einen Teil der Dividende in ein leckeres Eis oder ein gutes Abendessen zu investieren, um neue Kraft für den Börsenalltag zu tanken.

Der Artikel Deutsche Telekom-Aktie: Was mache ich jetzt mit meiner Dividende? ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien der Deutschen Telekom. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.

Aktienwelt360 2024