Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1916
    -0,0063 (-0,52%)
     
  • BTC-EUR

    41.407,30
    +396,41 (+0,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Trübe Stimmung in deutscher Wirtschaft

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag nach schwachen deutschen Konjunkturdaten zugelegt. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg bis zum Mittag um 0,11 Prozent auf 177,44 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,53 Prozent.

Das Ifo-Geschäftsklima für Deutschland hat sich im Januar angesichts der verschärften Corona-Maßnahmen stärker als erwartet eingetrübt. Sowohl die aktuelle Lage als auch die Aussichten für das nächste halbe Jahr wurden durch die befragten Unternehmen schlechter bewertet.

"Der Rückgang des ifo-Geschäftsklimaindex spiegelt auch neue Befürchtungen um die Virus-Mutationen wider", kommentierte Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Dekabank. "Der Start ins neue Wirtschaftsjahr ist verhagelt, im ersten Quartal wird die Wirtschaftsleistung in Deutschland sinken."