Werbung
Deutsche Märkte schließen in 10 Stunden 15 Minuten
  • DAX

    18.760,36
    +55,94 (+0,30%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.068,10
    -4,35 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.441,20
    +23,80 (+0,98%)
     
  • EUR/USD

    1,0878
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.469,91
    -380,16 (-0,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.361,69
    +7,27 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    80,33
    +0,27 (+0,34%)
     
  • MDAX

    27.496,40
    +55,17 (+0,20%)
     
  • TecDAX

    3.443,60
    +12,39 (+0,36%)
     
  • SDAX

    15.229,00
    +66,18 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.443,59
    +23,33 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    8.188,62
    +21,12 (+0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     

Hugo Boss profitiert von robuster Nachfrage in schwierigem Branchenumfeld

METZINGEN (dpa-AFX) -Der Modehändler Hugo Boss DE000A1PHFF7 hat sich zu Jahresbeginn trotz zögerlicher Kunden besser entwickelt als gedacht. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fünf Prozent und knackte damit die Eine-Milliarde-Euro-Marke, wie das im MDax DE0008467416 notierte Unternehmen am Donnerstag in Metzingen mitteilte. Neben dem Vertrieb im Internet legte auch der Umsatz im stationären Großhandel deutlich zu, während das Einzelhandelsgeschäft moderat wuchs. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte im Vergleich zum Vorjahresquartal um sechs Prozent auf 69 Millionen Euro. Die entsprechende Marge verbesserte sich leicht auf 6,8 Prozent. Unter dem Strich verdiente der Konzern nach Minderheiten 38 Millionen Euro nach 35 Millionen im Jahr zuvor.

Für das laufende Jahr erwartet der Vorstand weiter ein Umsatzwachstum von drei bis sechs Prozent auf 4,30 bis 4,45 Milliarden Euro Erlös. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll um 5 bis 15 Prozent auf 430 bis 470 Millionen Euro steigen und die entsprechende Marge sich damit leicht verbessern.