Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.153,77
    +117,78 (+0,35%)
     
  • Gold

    1.778,80
    +12,00 (+0,68%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    51.503,51
    -1.234,67 (-2,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.387,95
    -3,76 (-0,27%)
     
  • Öl (Brent)

    63,34
    -0,12 (-0,19%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.036,82
    -1,94 (-0,01%)
     

WDH/INDEX-MONITOR: Noch eine Veränderung im SDax - SGL Carbon rückt auch auf

·Lesedauer: 2 Min.

(überflüssiges Wort im Leadsatz gestrichen)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im Kleinwertesegment SDax <DE0009653386> kommt es zu größeren Änderungen als zunächst geplant. So gibt es mit der SGL Carbon <DE0007235301> einen weiteren Aufsteiger, raus fällt im Gegenzug die Deutsche Beteiligungs AG <DE000A1TNUT7>. Die Deutsche Börse korrigierte damit am Samstag ihre Pressemitteilung vom vergangenen Mittwoch, als die für März anstehenden Index-Änderungen bekanntgegeben wurden. Alle anderen Wechsel in Dax <DE0008469008>, MDax <DE0008467416>, SDax oder TecDax <DE0007203275> seien nicht betroffen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Deutsche Börse <DE0005810055> ihre Entscheidung korrigieren muss. So hatte der Indexanbieter im vergangenen September fälschlicherweise den Abstieg der Aareal Bank <DE0005408116> aus dem Mittelwertesegment MDax angekündigt. Aareal blieb schließlich im MDax, für die Bank stieg letztendlich die inzwischen von der Börse genommene Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet in den SDax ab.

Nach Angaben vom Mittwoch landen im SDax neben den MDax-Absteigern Osram <DE000LED4000>, Metro <DE000BFB0019>, der Aareal Bank noch die Suess Microtec <DE000A1K0235> und der Autozulieferer Leoni <DE0005408884>, die in den Index zurückkehren.

Auch im MDax gibt es Neulinge: Neben dem Dax-Absteiger Beiersdorf <DE0005200000> kommen nun der VW-Großaktionär <DE0007664039> Porsche SE <DE000PAH0038>, der Energieparkbetreiber Encavis <DE0006095003> und der Windkraftanlagenhersteller Nordex <DE000A0D6554> hinzu.

Siemens <DE0007236101> Energy <DE000ENER6Y0> rückt in die Topliga der Deutschen Börse auf und ersetzt dort den Konsumgüterhersteller Beiersdorf.

Die Umsetzung der jüngsten Änderungen erfolgt zum Montag, 22. März. Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

Der nächste Termin für die planmäßige Überprüfung der Dax-Indexfamilie ist der 3. Juni 2021, wie es von der Deutschen Börse weiter hieß. Die nächste größere Dax-Neuordnung wird dagegen in rund sechs Monaten erwartet. Dann wird der Leitindex von bisher 30 auf 40 Werte erweitert.