Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 49 Minuten

VIRUS: NRW-Kabinett billigt Milliarden-Hilfe für die Wirtschaft

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hat am Sonntag 25 Milliarden Euro für einen Rettungsschirm für die NRW-Wirtschaft beschlossen. Das Kabinett von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat nach Angaben der Staatskanzlei in einer außerordentlichen Sitzung die Mittel für die Bewältigung der Corona-Krise bewilligt.

"Wir befinden uns alle in einer wahrhaft außergewöhnlichen Extremsituation und sehen uns plötzlich Aufgaben und Problemen gegenüber, die wir uns vorher kaum vorstellen konnten. Mit unserem NRW-Rettungsschirm wollen wir den Zusammenbruch vieler Firmen vermeiden und viele Arbeitsplätze und ganze Erwerbsbiografien von Familien retten", sagte Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) laut Mitteilung am Mittag.

Am Dienstag soll sich der NRW-Landtag in einer Sondersitzung mit dem Gesetzespaket des Kabinetts und einem Nachtragshaushalt für 2020 befassen. Der Rettungsschirm sieht unter anderem einen erweiterten Bürgschaftsrahmen des Landes zur Wirtschaftsförderung auf 5 Milliarden Euro und Hilfen für Kleinstunternehmer und Selbstständige vor.