Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    15.068,42
    +57,29 (+0,38%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.067,91
    +13,55 (+0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    34.364,50
    +99,13 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.838,40
    -3,30 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1275
    -0,0055 (-0,48%)
     
  • BTC-EUR

    32.235,27
    +2.219,06 (+7,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    826,59
    +15,99 (+1,97%)
     
  • Öl (Brent)

    83,50
    +0,19 (+0,23%)
     
  • MDAX

    32.303,50
    +63,67 (+0,20%)
     
  • TecDAX

    3.342,34
    -1,77 (-0,05%)
     
  • SDAX

    14.546,27
    +82,41 (+0,57%)
     
  • Nikkei 225

    27.131,34
    -457,03 (-1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.353,13
    +55,98 (+0,77%)
     
  • CAC 40

    6.832,00
    +44,21 (+0,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.855,13
    +86,21 (+0,63%)
     

US-Anleihen: Kursgewinne - Hohe Verunsicherung wegen Omikron

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Montag angesichts einer Reihe von trüben Nachrichten zugelegt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,09 Prozent auf 131,28 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere fiel im Gegenzug auf 1,39 Prozent.

Sichere Alternativen profitierten von der hohen Verunsicherung an den Finanzmärkten. Eines der innenpolitischen Kernvorhaben von US-Präsident Joe Biden könnte komplett scheitern. Der demokratische Senator Joe Manchin will einem billionenschweren Sozial- und Klimapaket nicht zustimmen. Es ist unklar, ob das Programm noch zu retten ist.

Die schnelle Ausbreitung der Coronavirus-Variante Omikron lässt zunehmend Sorgen vor neuen Beschränkungen der wirtschaftlichen Aktivität aufkommen. In Europa wurden bereits wieder Einschränkungen eingeführt. Die USA könnten durch Omikron noch härter getroffen werden, da hier die Impfquote niedriger liegt als in vielen europäischen Ländern.

Konjunkturdaten werden nur wenige veröffentlicht. Der anstehende Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren bewegt die Finanzmärkte meistens nur wenig.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.