Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 14 Minuten
  • DAX

    15.490,53
    -96,83 (-0,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.148,17
    -34,74 (-0,83%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +916,96 (+2,67%)
     
  • Gold

    1.763,40
    -4,90 (-0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1593
    -0,0008 (-0,07%)
     
  • BTC-EUR

    52.996,08
    -217,73 (-0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.439,18
    +63,96 (+4,65%)
     
  • Öl (Brent)

    83,60
    +1,32 (+1,60%)
     
  • MDAX

    34.295,99
    -62,42 (-0,18%)
     
  • TecDAX

    3.702,80
    -23,44 (-0,63%)
     
  • SDAX

    16.620,49
    -2,44 (-0,01%)
     
  • Nikkei 225

    29.025,46
    +474,56 (+1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.214,53
    -19,50 (-0,27%)
     
  • CAC 40

    6.667,39
    -60,13 (-0,89%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +325,74 (+2,24%)
     

Von Texas zurück nach Haiti: Tausende Migranten werden ausgeflogen

·Lesedauer: 1 Min.

Die US-Regierung fliegt weiter Migranten aus Texas zurück nach Haiti. Heimatschutzminister Alejandro Mayorkas appellierte an alle Menschen IN Haiti, die gefährliche Reise an die US-Südgrenze zu Mexiko nicht anzutreten. Die US-Grenzen seien nicht offen. Alle würden zurückgeflogen. Unter der Del-Rio-Brücke waren an die 15.000 Menschen in erbärmlichen Verhältnissen zusammengepfercht und hofften darauf, in den USA bleiben zu dürfen.

Tausende Menschen hatten in den vergangenen Tagen die Gelegenheit ergriffen, mit niedrigem Wasserstand im Rio Grande von Mexiko nach Texas zu laufen.

Sie versammelten sich unter der Brücke, die über den Rio Grande führt. Bei Temperaturen von über 30 Grad harrten Berichten zufolge am Montag immer noch rund 10.000 Menschen in provisorischen Zelten bei menschenunwürdigen Bedingungen aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.