Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.735,07
    +56,88 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.894,86
    +17,09 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.087,38
    +90,99 (+0,23%)
     
  • Gold

    2.091,60
    +36,90 (+1,80%)
     
  • EUR/USD

    1,0839
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.004,62
    -258,36 (-0,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,81
    +1,55 (+1,98%)
     
  • MDAX

    26.120,64
    +295,99 (+1,15%)
     
  • TecDAX

    3.429,24
    +40,91 (+1,21%)
     
  • SDAX

    13.857,04
    +84,65 (+0,61%)
     
  • Nikkei 225

    39.910,82
    +744,63 (+1,90%)
     
  • FTSE 100

    7.682,50
    +52,48 (+0,69%)
     
  • CAC 40

    7.934,17
    +6,74 (+0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.274,94
    +183,02 (+1,14%)
     

OMV verkauft Gas-Beteiligung in Malaysia für rund 830 Millionen Euro

WIEN (dpa-AFX) -Der österreichische Öl-, Gas- und Chemiekonzern OMV AT0000743059 verkauft für rund 830 Millionen Euro seinen Anteil an der malaysischen SapuraOMV an das französische Energieunternehmen Totalenergies FR0000120271. Der Verkauf des 50-Prozent-Anteils werde voraussichtlich gegen Ende des ersten Halbjahrs 2024 vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen vollzogen sein, teilte die OMV am Mittwoch in Wien mit. "Diese Vereinbarung strafft unser Energieportfolio und steht im Einklang mit der OMV Strategie 2030, die Öl- und Gasproduktion über die Zeit zu reduzieren", sagte OMV-Chef Alfred Stern.

TotalEnergies wiederum sieht mit dem Kauf seine Postion im Energiegeschäft in der Region deutlich gestärkt. "Mit ihren niedrigen Produktionskosten und der geringen Treibhausgasintensität werden die Anlagen von SapuraOMV perfekt in das Portfolio von TotalEnergies passen und dazu beitragen, den wachsenden Gasbedarf in Asien zu decken", sagte Patrick Pouyanné, Vorstandsvorsitzender und CEO von TotalEnergies.

SapuraOMV mit Hauptsitz in Kuala Lumpur ist ein 50:50-Joint-Venture, also ein Gemeinschaftsunternehmen, das 2019 gegründet wurde. SapuraOMV verfügt über Produktions- und Entwicklungsanlagen in flachen Gewässern vor der Küste Malaysias sowie über Explorationsbeteiligungen in Mexiko, Australien und Neuseeland. Die OMV will nach eigenen Angaben vom Mittwoch in der Region auch den Verkaufsprozess für sein Tochterunternehmen OMV New Zealand Limited fortsetzen. Das Engagement in Neuseeland ist in der Vergangenheit immer wieder auf Kritik von Umwelt- und Artenschützern gestoßen.

Der teilstaatliche OMV-Konzern strebt die schrittweise Umstellung auf ein kohlenstoffarmes Geschäft an. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2022 einen Umsatz von 62 Milliarden Euro und beschäftigt rund 22 300 Mitarbeiter. TotalEnergies hat mehr als 100 000 Mitarbeitern in 130 Ländern.