Deutsche Märkte geschlossen

Kabinett will Rohstoff- und Bioökonomiestrategie beschließen

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundeskabinett will an diesem Mittwoch eine "Nationale Bioökonomiestrategie" und eine "Rohstoffstrategie" beschließen. Bei der Bioökonomie geht es um eine stärkere Erforschung und Förderung von nachwachsenden Rohstoffen und um die Sicherstellung der Ernährung vor dem Hintergrund von Klimawandel und Bevölkerungswachstum. Statt auf Erdöl soll mehr auf Naturfasern, zum Beispiel zur Herstellung von Reifen oder Möbeln gesetzt werden, zudem geht es um die Züchtung "standort- und klimaangepasster Pflanzensorten".

Bei der Rohstoffstrategie geht es um die sichere und wettbewerbsfähige Rohstoffversorgung für die Bundesrepublik - unter anderem mit Blick auf Zukunftstechnologien wie E-Mobilität und Windkraft. Eine Rolle spielt dabei auch die heimische Rohstoffwirtschaft. So komme es schon heute in einigen Teilen Deutschlands zu Versorgungsengpässen bei Sand und Kies, heißt es beim zuständigen Bundeswirtschaftsministerium.