Deutsche Märkte geschlossen

Joe Biden ist nicht mehr in Corona-Isolation

Joe Biden zeigte sich nur wenige Stunden nach seinem zweiten Negativ-Test in der Öffentlichkeit. (Bild: imago/UPI Photo)
Joe Biden zeigte sich nur wenige Stunden nach seinem zweiten Negativ-Test in der Öffentlichkeit. (Bild: imago/UPI Photo)

US-Präsident Joe Biden (79) ist nicht mehr in Corona-Isolation. Nach einem ersten negativen Test am Samstag, wurde auch am Sonntag bestätigt, dass er das Virus nicht mehr in sich trägt. Sein Arzt Dr. Kevin O'Connor teilte über den Twitter-Kanal des Weißen Hauses mit, dass Biden nun auch aus der Quarantäne entlassen wurde. "Heute Morgen war der SARS-CoV-2-Antigentest des Präsidenten den zweiten Tag in Folge negativ", schrieb O'Connor. Deswegen werde er wieder "sicher zu öffentlichen Auftritten und Reisen" antreten.

Bereits am Samstag wurde das erste negative Testergebnis veröffentlicht, aber hinzugefügt, dass Biden weiter in Isolation bleiben werde. Am 31. Juli wurde bekannt, dass Biden erneut positiv auf Corona getestet wurde, nachdem er nur vier Tage zuvor nach zwei Negativtests aus der Isolation entlassen wurde.

Sein Arzt sprach von einer sogenannten "Rebound-COVID-Positivität", die bei einer Reihe von Patienten aufgetreten sei, die mit dem Medikament Paxlovid behandelt wurden. Biden entwickelte bei seiner Reinfektion auch leichte Symptome wie Husten, blieb aber fieberfrei. Erstmals positiv getestet wurde der US-Präsident am 21. Juli.