Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 54 Minuten
  • Nikkei 225

    38.975,15
    +254,68 (+0,66%)
     
  • Dow Jones 30

    38.647,10
    -65,11 (-0,17%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.143,05
    -774,12 (-1,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.419,41
    +6,45 (+0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.667,56
    +59,12 (+0,34%)
     
  • S&P 500

    5.433,74
    +12,71 (+0,23%)
     

Das einfache Ziel bei der Dividende: Jedes Jahr mehr

Illustration von Geldmünzen über aufwärts zeigenden Balken und einem positiven Trendpfeil
Illustration von Geldmünzen über aufwärts zeigenden Balken und einem positiven Trendpfeil

Ein einfaches Ziel bei der Dividende ist für mich relativ einfach formuliert: Es sollte jedes Jahr ein bisschen mehr sein. Na klar, wir können mehr investieren. Gleichzeitig können wir unsere erhaltenen Ausschüttungen reinvestieren. Trotzdem ist es das nicht im Kern, worum es mir heute geht.

Ich glaube, dass wir als Einkommensinvestoren erfolgreicher sind, wenn wir uns ein einfaches Ziel setzen. Eben, dass wir jedes Jahr ein bisschen mehr Dividende erhalten.

Jedes Jahr mehr Dividende: Das einfache Ziel

Idealerweise sollte unser Einkommensportfolio von alleine aus jedes Jahr mehr Dividende liefern. Das bedeutet einerseits, dass unsere Aktien unsere Ausschüttungen sukzessive anheben müssen. Aber wir dürfen die zweite wichtige Seite nicht vergessen: Es geht auch darum, dass wir keine Aktie in unserem Depot haben sollten, die die Ausschüttung signifikant kürzt oder gar in Gänze streicht.

WERBUNG

Es kann hin und wieder immer mal passieren. Oder negative Überraschungen bei einzelnen Aktien geben. In Summe sollten das jedoch unsere beiden Prioritäten sein. Wir sollten sie beide mit möglichst großem Eifer verfolgen. Das bedeutet: In stabile und moderat wachsende Dividendenaktien investieren, die gleichzeitig über ein sehr stabiles Fundament verfügen. Und das in vielerlei Hinsicht. Auch bilanziell, auch vom operativen Fundament, vom Produkt und der Wettbewerbsposition, sowie dem Markt her.

Es klingt sehr einfach und sehr banal. Aber wer auf jedes Jahr mehr Dividende abzielt, der dürfte eine bessere Performance einfahren. Einerseits, weil der Zinseszinseffekt dazu führt, dass sich das Dividendenwachstum über viele Jahre und Jahrzehnte signifikant beschleunigt. Aber auch, weil ein solches Ziel unbewusst auf ganz andere Faktoren abzielt. Wenn wir in Summe und bei jeder einzelnen Entscheidung mehr Dividende haben wollen, so wählen wir beinahe instinktiv Aktien von Unternehmen aus, die auch operativ wachsen. Zudem kreieren wir uns ein Portfolio, bei dem wir in der Gesamtheit auf die Allokation, auf eine gute Verteilung unserer Einkommensquellen und Qualität achten.

Entscheidend ist dabei aber wirklich, auf die beiden Grundpfeiler zu achten. Das heißt: Eben nicht nur auf das Dividendenwachstum. Sondern auch darauf, dass wir das Risiko einer Kürzung oder Streichung möglichst weitgehend eliminieren. Im Ergebnis sollten wir ein stetig steigendes passives Einkommen und sogar ein Portfolio erhalten, das langfristig im Wert wächst.

Es ist sehr simpel: Aber die Mechanismen dahinter sind wichtig

Natürlich klingt es sehr einfach, wenn wir das Ziel verfolgen konsequent mehr Dividende zu erhalten. Aber alleine die Zielsetzung führt zu sehr entscheidenden Überlegungen. Wir müssen uns mit der Struktur unseres Depots und mit Auswahlkriterien von Aktien befassen. Dabei müssen wir außerdem operatives Wachstum höher bewerten, als beispielsweise eine tendenziell eher stagnierende High-Yield-Dividendenaktien. Aber genau das sind die entscheidenden und wichtigen Perspektiven.

Ich glaube, dass auch du als Einkommensinvestor noch erfolgreicher sein kannst, wenn du dein Depot auf diese Art und Weise neu ausrichtest. Wie gesagt: Es schärft die Sinne für jede einzelne Aktienauswahl. Aber auch für das große Ganze, das du in deinen Aktienreihen führst.

Der Artikel Das einfache Ziel bei der Dividende: Jedes Jahr mehr ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Aktienwelt360 2024