Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 37 Minuten
  • DAX

    13.034,68
    -197,14 (-1,49%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.513,89
    -35,40 (-1,00%)
     
  • Dow Jones 30

    30.946,99
    -491,31 (-1,56%)
     
  • Gold

    1.833,10
    +11,90 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0531
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    19.044,76
    -1.038,95 (-5,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    432,64
    -17,42 (-3,87%)
     
  • Öl (Brent)

    113,33
    +1,57 (+1,40%)
     
  • MDAX

    26.441,86
    -677,29 (-2,50%)
     
  • TecDAX

    2.895,71
    -54,99 (-1,86%)
     
  • SDAX

    12.115,52
    -260,18 (-2,10%)
     
  • Nikkei 225

    26.804,60
    -244,87 (-0,91%)
     
  • FTSE 100

    7.317,81
    -5,60 (-0,08%)
     
  • CAC 40

    6.027,00
    -59,02 (-0,97%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.181,54
    -343,06 (-2,98%)
     

Colgate-Palmolive schränkt Lieferungen nach Russland ein

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Konsumgüter-Riese Colgate-Palmolive <US1941621039> verkauft in Russland nur noch essenzielle Gesundheits- und Hygieneprodukte des täglichen Bedarfs. Die Lieferung aller anderen Artikel sei eingestellt worden, teilte der US-Konzern am Freitag in einer Stellungnahme zum russischen Krieg in der Ukraine mit. Zahlreiche westliche Unternehmen setzten ihr Geschäft in Russland bereits aus, darunter etwa Coca-Cola <US1912161007> und McDonald's <US5801351017>.

Der Colgate-Palmolive-Rivale Unilever <GB00B10RZP78> stoppte alle Lieferungen nach Russland, will aber weiter im Land selbst produzierte essenzielle Nahrungsmittel und Hygiene-Produkte verkaufen. Russland droht internationalen Unternehmen, die ihr Geschäft aussetzen, mit der Verstaatlichung ihres Eigentums im Land.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.