Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    30.267,51
    -1.909,50 (-5,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Bruch- und Verbrennungsgefahr: Ikea ruft Teller und Becher zurück

·Lesedauer: 1 Min.

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Der Möbelriese Ikea ruft zwei Produktserien an Tellern, Schüsseln und Bechern zurück. Grund dafür ist, dass sie zu Bruch gehen könnten und ihr heißer Inhalt in der Folge Verbrennungen verursachen könne, teilte der schwedische Konzern am Dienstag mit. Es handele sich um die Reihen "Heroisk" und "Talrika", zu denen man Berichte erhalten habe, dass die Produkte kaputt gegangen seien. Sicherheit habe oberste Priorität, es gehe um eine Vorsichtsmaßnahme, hieß es in einer Ikea-Mitteilung. Kunden, die diese Produkte gekauft haben, sollten sie nicht länger benutzen. Sie können in jedem Ikea-Warenhaus gegen Erstattung des vollen Kaufpreises zurückgegeben werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.