Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 2 Minuten
  • Nikkei 225

    28.694,48
    +683,55 (+2,44%)
     
  • Dow Jones 30

    33.876,97
    +586,89 (+1,76%)
     
  • BTC-EUR

    26.706,55
    -3.325,25 (-11,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    763,74
    -86,61 (-10,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.141,48
    +111,10 (+0,79%)
     
  • S&P 500

    4.224,79
    +58,34 (+1,40%)
     

Billigflieger Indigo entscheidet sich bei Airbus-Kauf für CFM-Antrieb

·Lesedauer: 1 Min.

WEST CHESTER (dpa-AFX) - Der indische Billigflieger Indigo hat sich nach einem Großauftrag für Airbus für die Antriebe des französisch-amerikanischen Herstellers CFM entschieden. Der Deal umfasse 620 Triebwerke und Reserve-Antriebe für 310 Airbus-Maschinen der Typen A320neo und A321neo sowie der Langstrecken-Variante A321XLR, teilte der zum US-Konzern General Electric <US3696041033> und dem französischen Safran-Konzern <FR0000073272> gehörende Triebwerksbauer am Freitag in West Chester (US-Bundesstaat Ohio) mit.

CFM baut mit dem Leap-1A einen der beiden Antriebstypen für die A320neo-Modellfamilie. Alternativ können sich Käufer für das Getriebefan-Triebwerk der Raytheon-Technologies-Tochter <US75513E1010> Pratt & Whitney entscheiden, an dem der Münchner Triebwerksbauer MTU <DE000A0D9PT0> beteiligt ist. Indigo gehört zu den großen Kunden von Airbus und CFM. Zusammen mit einem früheren Vertrag habe sich Indigo bei CFM Lieferungen und Service für die Antriebe insgesamt 590 Airbus-Jets gesichert, hieß es.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.