Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York Schluss: Verluste - Dow erleitet drittes Quartalsminus in Folge

NEW YORK (dpa-AFX) -Die Wall Street hat am Freitag einen sehr schwachen Börsenmonat mit deutlichen Verlusten beendet. Mahnende Worte der Vizechefin der US-Notenbank Fed zur Geldpolitik in den USA konnten die Märkte nur kurz stützen. Am Ende überwog die Erkenntnis, dass sich der Preisauftrieb jüngst wieder verstärkt hat. Damit bleibt der Druck auf die Fed hoch, die Leitzinsen im Kampf gegen die hohe Inflation weiter anzuheben.

Der Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 fiel um 1,71 Prozent auf 28 725,51 Punkte. Zwischenzeitlich war er auf den tiefsten Stand seit November 2020 abgesackt. Auf Wochensicht bedeutet das ein Minus von 2,92 Prozent.

Den September beendete der Dow mit einem Abschlag von 8,8 Prozent. Einen größeren Monatsverlust hatte es zuletzt im März 2020 und damit auf dem Höhepunkt der Corona-Krise gegeben. Gleichwohl fällt die Bilanz für das dritte Quartal mit einem Minus von 6,7 Prozent weniger negativ aus als im Vorquartal. Allerdings hat das Börsenbarometer damit den dritten Quartalsverlust in Folge verzeichnet - dies gab es zuletzt 2015.

Bei dem marktbreiten S&P 500 US78378X1072 stand am Freitag ein Abschlag von 1,51 Prozent auf 3585,62 Zähler zu Buche. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 US6311011026 verlor 1,73 Prozent auf 10 971,22 Punkte.