Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 7 Minuten
  • DAX

    13.559,62
    +24,65 (+0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.715,59
    +0,22 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    32.774,41
    -58,13 (-0,18%)
     
  • Gold

    1.810,60
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0229
    +0,0011 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    22.545,87
    -564,87 (-2,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    536,00
    -21,35 (-3,83%)
     
  • Öl (Brent)

    89,64
    -0,86 (-0,95%)
     
  • MDAX

    27.265,27
    -5,55 (-0,02%)
     
  • TecDAX

    3.090,30
    -15,88 (-0,51%)
     
  • SDAX

    12.834,49
    +25,49 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.490,53
    +2,38 (+0,03%)
     
  • CAC 40

    6.489,44
    -0,56 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.493,93
    -150,53 (-1,19%)
     

Aktien New York Ausblick: Leichte Verluste vor US-Zinsentscheid

NEW YORK (dpa-AFX) - Vor der nächsten Leitzinsanhebung durch die US-Notenbank dürften sich die Anleger an der Wall Street mit Engagements zurückhalten. Die Tendenz an den US-Börsen am Dienstag ist leicht negativ. Im Fokus stehen einige Quartalszahlen sowie gesenkte Unternehmensprognosen. Am Abend legen außerdem mit Alphabet <US02079K3059> und Microsoft <US5949181045> die ersten der großen US-Techkonzerne in dieser Woche ihre Geschäftsberichte vor.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial <US2605661048> eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,34 Prozent im Minus auf 31 880 Punkte. Der Nasdaq 100 <US6311011026> wird 0,55 Prozent schwächer erwartet bei 12 260 Punkten.

Am Mittwoch wird die Zinsentscheidung der US-Notenbank mit Spannung erwartet. Dann wird die Notenbank den Leitzins voraussichtlich um 0,75 Prozentpunkte anheben. Angesichts der sehr hohen Inflation womöglich sogar um einen ganzen Punkt, wie einige Börsianer spekulieren. Dies wurde jedoch zuletzt von mehreren Notenbankern eher ablehnend kommentiert.

Unter den Einzelwerten dürfte Aktie des größten US-Einzelhändlers Walmart <US9311421039> die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, die vorbörslich um bald 10 Prozent absackten. Angesichts der hohen Inflation und des starken Dollar senkte Walmart am Vorabend zum zweiten Mal seine Gewinnprognose. Dennoch sei der Konzern gut positioniert, um von strukturellen Veränderungen in der Branche zu profitieren, kommentierte Analyst Robert Moskow von der Credit Suisse.

Vor dem Handelsstart am Dienstag berichteten - ebenfalls aus dem Dow-Jones-Index - Coca-Cola <US1912161007> und McDonald's <US5801351017> aus der Nahrungsmittelbranche sowie der Mischkonzern 3M <US88579Y1010> über ihr abgelaufenes Quartal. Coca-Cola und McDonald's legten vorbörslich etwas zu, nachdem beide positiv mit ihrem Umsatzwachstum überrascht hatten. Der Getränkekonzern hob zudem sein Umsatzziel für das Gesamtjahr an. 3M legten um knapp 4 Prozent zu. Die vorgelegten Quartalszahlen und die wegen der unsicheren Marktaussichten gesenkten Jahresziele dürften weniger beachtet werden als die Abspaltungspläne des Mischkonzerns. 3M will den Geschäftsbereich Health Care abspalten und als eigenständiges Unternehmen an die Börse bringen.

Zudem legten der Autobauer GM <US37045V1008> oder auch der Logistikkonzern UPS <US9113121068> ihre Quartalszahlen vor und gaben vor dem Handelsstart jeweils um knapp 2 Prozent nach. Nachbörslich werden mit Spannung vor allem die Quartalsbilanzen des Software-Giganten Microsoft und des Internet-Konzerns Alphabet erwartet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.