Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York Ausblick: Deutliche Verluste nach Trumps Corona-Infektion

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Wall Street drohen am Freitag angesichts der Corona-Infektion von US-Präsident Donald Trump deutliche Verluste. Der Arbeitsmarktbericht für September belegte einen überraschend geringen Stellenzuwachs, was zusätzlich auf die Stimmung drückte.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial <US2605661048> vor Handelsbeginn 1,76 Prozent tiefer bei 27 328 Punkten. Das Wochenplus des US-Leitindex würde damit auf gut ein halbes Prozent zusammenschrumpfen.

Ein Marktbeobachter sprach mit Blick auf Trumps Corona-Infektion von einem "großen Schock", der naturgemäß die Risikobereitschaft der Anleger schmälere. Schon in gut einem Monat findet die amerikanischen Präsidentschaftswahl statt. Wegen seiner Quarantäne verpasse Trump nun Wahlkampfveranstaltungen in drei wichtigen umkämpften US-Bundesstaaten, wobei vor allem Florida wichtig sei, ergänzte Marktstratege Stephen Innes vom Broker Axi.

Im schwach erwarteten Marktumfeld hatten es selbst positive Unternehmensnachrichten schwer. So büßten Tesla <US88160R1014>-Titel nach der jüngsten Erholung vorbörslich über fünfeinhalb Prozent ein, obwohl der Elektroautobauer für das dritte Quartal überraschend gute Absatzzahlen berichtet hatte.

Die Titel des angeschlagenen kleineren Tesla-Konkurrenten Nikola sackten nach dem Kurssprung vom Vortag um acht Prozent ab. Überlegungen des Autoriesen General Motors <US37045V1008> (GM) zu einer höheren Beteiligung beeindruckten die Anleger nicht. Die GM-Aktien verloren knapp drei Prozent.

Walmart <US9311421039>-Aktien notierten mit dem Markt 1,7 Prozent schwächer, obwohl der Handelskonzern mitgeteilt hatte, für 6,8 Milliarden britische Pfund einen Großteil seiner Beteiligung am Lebensmittelhändler Asda in Großbritannien an Investoren verkaufen zu wollen. Walmart erwartet im kommenden Jahr allerdings einen Verlust in Höhe von 2,5 Milliarden US-Dollar im Zusammenhang mit dem Verkauf.