Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    13.970,52
    +49,15 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.635,06
    +11,02 (+0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    31.188,38
    +257,86 (+0,83%)
     
  • Gold

    1.871,20
    +4,70 (+0,25%)
     
  • EUR/USD

    1,2154
    +0,0038 (+0,3160%)
     
  • BTC-EUR

    26.747,19
    -906,91 (-3,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    646,05
    -33,85 (-4,98%)
     
  • Öl (Brent)

    53,04
    -0,27 (-0,51%)
     
  • MDAX

    31.752,13
    +174,24 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.383,37
    +28,95 (+0,86%)
     
  • SDAX

    15.696,58
    +117,77 (+0,76%)
     
  • Nikkei 225

    28.756,86
    +233,60 (+0,82%)
     
  • FTSE 100

    6.747,50
    +7,11 (+0,11%)
     
  • CAC 40

    5.611,62
    -16,82 (-0,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.457,25
    0,00 (0,00%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Pfizer und Biontech belastet - Bericht über Lieferkettenproblem

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein Medienbericht über Hindernisse in der Lieferkette für den zur Zulassung eingereichten Coronavirus-Impfstoff hat am Donnerstag spät die Aktien von Pfizer <US7170811035> und Biontech <US09075V1026> und damit auch den US-Gesamtmarkt belastet. In einem Bericht des "Wall Street Journal" hieß es, Pfizer habe ursprünglich mit der Auslieferung von 100 Millionen Impfdosen noch in diesem Jahr geliebäugelt, gehe aber aktuell wegen Problemen bei der Bereitstellung von Rohstoffen nur von der Hälfte der Menge aus.

Allerdings kursierte die Zahl von 50 Millionen Dosen in diesem Jahr in diversen Medienberichten schon länger. So fiel denn auch die Reaktion bei Biontech mit einem Abschlag von zwei Prozent letztlich eher gering aus im Vergleich zum jüngsten Anstieg der Papiere. Pfizer schlossen 1,7 Prozent tiefer. Beide Aktien hatten sich zuvor nahe ihres Vortagsniveaus aufgehalten. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> wurde mit der Meldung zeitweise ins Minus gedrückt, erholte sich jedoch in den Schlussminuten wieder etwas und ging 0,3 Prozent höher aus dem Handel.