Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.668,03
    -98,74 (-0,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.372,59
    -45,28 (-3,19%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

AKTIE IM FOKUS: MTU auf Sechs-Wochen-Hoch nach RTX-Aussagen und GE-Prognose

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Aktien von MTU DE000A0D9PT0 haben am Dienstagnachmittag im Zuge positiver Nachrichten von Pratt & Whitney-Mutter RTX US75513E1010 und General Electric (GE) US3696041033 an der Dax DE0008469008-Spitze klar zugelegt. Sie erreichten den höchsten Stand seit sechs Wochen. Zuletzt gewannen die Titel des Triebwerkherstellers 5,3 Prozent auf 175,15 Euro.

RTX teilte am Dienstag mit, dass es bezüglich der mangelhaften Triebwerke von Pratt & Whitney "signifikante Fortschritte" gebe. MTU ist Konsortiumspartner und liefert Teile für das GTF-Triebwerk. RTX bestätigte nun seine Prognose. Der finanzielle Schaden durch den Triebwerksmangel dürfte der bisher veranschlagten Summe entsprechen. MTU hielt bereits im September an seinem Ausblick fest.

GE hatte derweil die Prognose für Gewinn und freien Barmittelfluss erhöht mit Verweis auf eine sich erholende Nachfrage im Flugverkehr, was sich positiv auf das Wachstum im Geschäft mit Triebwerken für den zivilen Luftverkehr und entsprechenden Dienstleistungen auswirke.