Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 38 Minute
  • Nikkei 225

    39.583,91
    -15,09 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    40.415,44
    +127,91 (+0,32%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.275,59
    -937,83 (-1,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.375,70
    -29,63 (-2,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.007,57
    +280,63 (+1,58%)
     
  • S&P 500

    5.564,41
    +59,41 (+1,08%)
     

WDH/ROUNDUP: Fedex begeistert mit Gewinnprognose und erwogener Abspaltung

(Überflüssiger Text entfernt)

MEMPHIS (dpa-AFX) - Der Logistik-Konzern Fedex US31428X1063 hat mit seinem Ausblick bei Experten für Erstaunen und Anlegern für Begeisterung gesorgt. Der DHL-Konkurrent DE0005552004 rechnet für das Geschäftsjahr 2024/25 (bis Ende Mai) beim bereinigten Gewinn je Aktie mit 20 bis 22 US-Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss in Memphis mitteilte. Analysten hatten bisher im Schnitt 20,85 Dollar erwartet. Beim Umsatz kalkuliert Fedex mit einem Plus im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Im nachbörslichen Handel sprangen die Fedex-Aktien in der Spitze um mehr als 16 Prozent nach oben.

Fedex versucht, sich mit massiven Kosteneinsparungen inklusive Stellenabbau gegen die schleppende Nachfrage nach Logistikleistungen zu stemmen. Im neuen Geschäftsjahr will der Logistiker 2,2 Milliarden Dollar (rund 2,1 Mrd Euro) weniger ausgeben. Außerdem denkt Fedex über eine Abspaltung seines Frachtgeschäfts nach. Das Management prüfe die Rolle der Sparte im Portfolio. Laut Fedex-Chef Raj Subramaniam sei der Prozess in Gange, Details nannte er nicht.

Mit einer Abspaltung des Frachtgeschäfts könnte Fedex enormen Wert schöpfen, schrieb Barclays-Analyst Brandon Oglenski in einer ersten Reaktion. Das Segment sei nur mau gewachsen. Obendrein seien die Ergebnisse des vierten Geschäftsquartals so gut gewesen, wie man es sich nur wünschen konnte in einem nicht perfekten Konjunkturumfeld.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr war der Konzernerlös von Fedex um knapp ein Prozent auf 22,1 Milliarden Dollar gestiegen. Der Gewinn sank allerdings trotz der Sparbemühungen um 4,5 Prozent auf 1,47 Milliarden Dollar. Im neuen Geschäftsjahr will Fedex eigene Aktien im Wert von 2,5 Milliarden Dollar zurückkaufen. Eine Erhöhung der jährlichen Dividende um 0,48 auf 5,52 Dollar je Aktie war bereits bekannt.