Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 39 Minuten

VIRUS: Polen sagt wegen Coronavirus alle Großveranstaltungen ab

WARSCHAU (dpa-AFX) - Zur Vorbeugung einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus sagt Polen alle Großveranstaltungen ab. Es sei besser, rechtzeitig vorzubeugen, als hinterher mit den Folgen einer Epidemie zu kämpfen, sagte Regierungschef Mateusz Morawiecki am Dienstag nach einer Sondersitzung des Kabinetts in Warschau.

Ein vor kurzem verabschiedetes Gesetz gibt der Regierung mehr Spielraum bei Präventionsmaßnahmen gegen das Coronavirus. Abgesagt werden demnach alle Großveranstaltungen aus den Bereichen Unterhaltung und Sport, darunter auch Fußballspiele. In einem Statement des Veranstalters der Spitzenliga, Ekstraklasa SA, hieß es dazu, die Spiele würden ohne Zuschauer ausgetragen. Ausgenommen von dem Verbot sind Kulturveranstaltungen in Kinos, Theatern, Opern und Galerien. Auch Sportwettkämpfe für Behinderte, Kinder und Jugendliche dürfen weiter stattfinden.

Staatsoberhaupt Andrzej Duda hatte bereits am Montagabend angekündigt, dass er vor der Präsidentenwahl am 10. Mai auf große Kampagnen-Treffen verzichten werde. Der Kandidat der Linken, Robert Biedron, sowie der unabhängige Bewerber Szymon Holownia folgten diesem Beispiel.

Derzeit wolle man die Schulen landesweit noch nicht schließen, allerdings werde ein solcher Schritt erwogen, sagte Bildungsminister Dariusz Piontkowski. In Polen gibt es nach Angaben von Gesundheitsminister Lukasz Szumowski derzeit 18 bestätigte Coronavirus-Fälle.