Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.107,64
    +679,96 (+1,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.349,01
    -11,32 (-0,83%)
     
  • Öl (Brent)

    82,34
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

Wird in den USA immer mit Sturmgewehr AR-15 geschossen?

War es wieder ein Sturmgewehr, das bei der Bluttat in Nashville von der Attentäterin benutzt wurde? Und waren die Tatwaffen eigentlich bei allen Schießereien in den USA in der jüngeren Vergangenheit Sturmgewehre vom Typ AR-15? Diese Frage stellte sich The Cube, vor allem weil in den sozialen Medien ein Tweet viral ging, der behauptet, dass es immer eine AR-15 war.

Wir haben herausgefunden, bei den meisten Schießereien in den USA war es tatsächlich diese halbautomatische Waffe, die AR-15. Nicht allerdings im Nachtclub in Orlando, als 49 Menschen im Jahr 2016 starben. Welche Waffe bei der Schießerei in Boulder eingesetzt wurde, im 2021, bei der 10 Menschen starben, ist nicht bekanntgegeben worden.

In Nashville am Montag war tatsächlich eine der Waffen, die die mutmaßliche Täterin bei sich hatte, ein Sturmgewehr, eine Grunt AR-15, hergestellt von der Firma Leadstar. Die AR-15 ist eine der beliebtesten Waffen in den USA. Gut 16 Millionen Menschen besitzen laut Washington Post eine AR-15, oder eine ihr ähnliche Waffe.

Was eine solche Waffe anrichten kann, zeigen Journalisten der Washington Post in einer 3D-Animation.

Die Schießerei in Nashville war die 131. in diesem Jahr.