Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 33 Minute
  • DAX

    18.095,60
    -158,58 (-0,87%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.890,47
    -57,26 (-1,16%)
     
  • Dow Jones 30

    39.169,03
    +34,27 (+0,09%)
     
  • Gold

    2.358,50
    -10,50 (-0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0686
    -0,0021 (-0,19%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.351,77
    -1.680,98 (-2,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.336,71
    -23,62 (-1,74%)
     
  • Öl (Brent)

    81,17
    -0,12 (-0,15%)
     
  • MDAX

    25.269,03
    -446,73 (-1,74%)
     
  • TecDAX

    3.276,68
    -34,74 (-1,05%)
     
  • SDAX

    14.446,30
    -153,26 (-1,05%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.222,97
    -49,49 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.602,65
    -68,69 (-0,90%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.637,46
    -84,13 (-0,47%)
     

Studie: Mainz dynamischste Großstadt

Boris Roessler/dpa

Boomtown Mainz: Der Biontech-Standort verteidigt in einer Studie seinen Platz als dynamischste Großstadt Deutschlands und kommt bei der aktuellen Lage Spitzenreiter München näher. Das geht aus dem am Donnerstag veröffentlichten Städteranking von IW Consult im Auftrag des Internet-Portals Immoscout24 und der «Wirtschaftswoche» hervor. Mainz profitierte demnach auch im vergangenen Jahr bei den Steuereinnahmen vor allem vom Erfolg des Corona-Impfstoffherstellers Biontech.

«Es bleibt abzuwarten, ob es der Stadt gelingt, langfristig die Standortattraktivität zu erhöhen und sich in den Top 5 zu etablieren», sagte ImmoScout24-Geschäftsführerin Gesa Crockford.

Bei der jährlichen Untersuchung werden die aktuelle Lage (Niveau) und Veränderungsraten (Dynamik) verschiedener Indikatoren von 71 kreisfreien Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern verglichen. Analysiert werden Faktoren wie Wirtschaftsstruktur, Arbeitsmarkt, Immobilien und Lebensqualität. Ein zusätzlicher Nachhaltigkeitsindex umfasst ökonomische, ökologische und soziale Faktoren.

Berlin zählt zu den dynamischen Städten

Geht es um die Dynamik, rangieren Berlin und Leipzig hinter Spitzenreiter Mainz. (Bild: Getty).
Geht es um die Dynamik, rangieren Berlin und Leipzig hinter Spitzenreiter Mainz. (Bild: Getty). (spreephoto.de via Getty Images)

Ergebnisse Niveauranking

Beim Niveauranking, das die wirtschaftliche und soziale Lage beschreibt, verteidigt Bayerns Landeshauptstadt München in der Analyse seit 2013 den Spitzenplatz, Mainz arbeitete sich auf den zweiten Platz vor. Unter den Top Ten landeten neben den Metropolen Stuttgart (3) und Frankfurt am Main (8) auch Erlangen, Ingolstadt, Wolfsburg, Darmstadt sowie Ulm und Regensburg. Hamburg lag wie im Vorjahr auf Platz 11, Düsseldorf folgte auf Rang 13. Köln und Berlin fanden sich auf den Plätzen 31 und 38. Schlusslichter waren wie im Vorjahr die Ruhrgebietsstädte Herne, Duisburg und Gelsenkirchen.

Ergebnisse Dynamikranking

Geht es um die Dynamik, rangieren Berlin und Leipzig hinter Spitzenreiter Mainz. Kaiserslautern machte in der Auswertung einen Sprung von Platz 22 auf Rang 4, gefolgt von Düsseldorf (5). Hamburg verbesserte sich deutlich von 42 auf Rang 6. München und Köln kamen auf die Plätze 9 und 7. In den großen Metropolen wird die Dynamikbewertung den Angaben zufolge vor allem vom Immobilienmarkt und der Entwicklung der Mieten getrieben. Am Ende des Rankings landeten Ludwigshafen, Ingolstadt und Hagen.

Heidelberg punktet mit Forschungsinstituten

Im Nachhaltigkeitsindex verdrängt Heidelberg die Autostadt Wolfsburg vom Spitzenplatz auf Rang 3. Die Universitätsstadt am Neckar sei besonders zukunftsgerichtet und punkte unter anderem mit Forschungsinstituten wie einem Zentrum der Max-Planck-Gesellschaft und einer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur, hieß es in der Studie. Ingolstadt verbesserte sich auf Rang 2. Erlangen blieb auf Platz 4, gefolgt von Ulm. Die letzten drei Plätze gingen in der Auswertung unverändert an Herne, Duisburg und Gelsenkirchen.

Video: Niedrige Temperaturen sorgen für Wintermärchen-Bilder in China