Deutsche Märkte geschlossen

Streit um dänische Kinderserie über einen Riesenpenis

Moritz Piehler
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Es ist eine zumindest sehr ungewöhnliche Prämisse für eine Kinderserie. Die dänische Animationsfigur John Dillermand verfügt nämlich über einen unkontrollierbaren Riesenpenis.

Zumindest verhilft der Riesenpenis seinem Besitzer zu ausreichendem Sicherheitsabstand beim Grillen. (Quelle: DRTV)
Zumindest verhilft der Riesenpenis seinem Besitzer zu ausreichendem Sicherheitsabstand beim Grillen. (Quelle: DRTV)

Die Dinge, die John Dillermand mit seinem außerordentlichen Geschlechtsteil anstellen kann, sind beeindruckend. Er kann Wandgemälde zeichnen, Flaggen hissen, Rettungen durchführen oder Kindern ihr Eis klauen. Doch gedacht ist diese absurde Animationsserie des dänischen öffentlich-rechtlichen Senders DR für Kinder zwischen vier und acht Jahren. Und deshalb hat die Figur mit dem Riesenpenis für ziemliche Unruhe in dem skandinavischen Nachbarstaat gesorgt.

Nicht ganz jugendfrei: Diese Elsa-Puppe macht anzügliche Geräusche

Übersetzt ist der Nachname des stets im geringelten Outfit (und mit rot-weiß geringeltem Penis) auftretenden Dänen nicht allzu überraschend: Pillermann. In der ersten Folge, die am 2. Januar im dänischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, führt John zum Beispiel Hunde aus. Was er alles mit seinem Penis anstellen kann, sieht man schon im Intro mit seinem Ohrwurm-Song.

Schon kurz nach der Erstausstrahlung sorgt die Sendung nun für eine Kontroverse. Im britischen Guardian sagte der dänische Geschlechtsforscher Christian Groes von der Universität Roskilde, er sehe die Serie kritisch. Statt Genderklischees aufzubrechen, manifestiere die Animation die Macht des männlichen Geschlechts und versetze somit der Gleichberechtigung einen Dämpfer. Mit dieser ”Locker-Room-Kultur” sei schon eine Menge männlichen Fehlverhaltens entschuldigt worden. “Das soll witzig sein und sieht dadurch harmlos aus, aber das ist es nicht.”

Dänemarks #MeToo-Moment

Ähnlich sieht es auch die dänische Autorin Anne Lise Marstrand-Jørgensen, die sich öffentlich fragt: “Ist das wirklich die Botschaft, die wir unseren Kindern mitten in der riesigen #MeToo-Welle vermitteln wollen?”

Ups! Mutter entsetzt über unangebrachtes Wort auf Peppa Wutz Teller

In Dänemark ist eine eigene #MeToo-Bewegung erst vor einigen Monaten aufgeflammt, nachdem die TV-Moderatorin Sofie Linde öffentlich über sexuelle Belästigung in ihrem Beruf gesprochen hatte. Daraufhin meldeten sich hunderte Däninnen mit ähnlichen Erlebnissen, tausende unterzeichneten eine Petition.

Aufklärung oder Verklärung?

Befürworter der Serie finden allerdings, dass John Dillermand genau in diesem Bereich für Aufklärung sorgen kann. Zum Beispiel stehe er immer für seine Fehler ein und reagiere darauf, als eine Frau ihn in der Serie darauf hinweise, seinen Penis in der Hose zu behalten.

Der DR ist bekannt dafür, dass er mit seinen Kinderserien Grenzen austestet. So gibt es mit dem populären “Onkel Reje” schon eine fluchende, Pfeife rauchende Kinderfigur, und ein Charakter aus der Serie “Gepetto News” sorgte für Aufsehen, als eseine Vorliebe für Crossdressing gezeigt wurde. Wer sich nun selbst davon überzeugen will, ob die Serie über John Dillermand nun geeignet für kleine Kinder ist, oder nicht, findet alle Folgen der ersten Staffel auf der Seite des DR.

Video: Eltern sind gestresst, wenn die Kinder fernsehen