Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.873,97
    -32,70 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.602,41
    -15,94 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,03 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.855,50
    -10,40 (-0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,2174
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    26.147,29
    -683,71 (-2,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    651,44
    +41,45 (+6,79%)
     
  • Öl (Brent)

    51,98
    -1,15 (-2,16%)
     
  • MDAX

    31.635,51
    -113,46 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.370,58
    -9,30 (-0,28%)
     
  • SDAX

    15.595,24
    -60,49 (-0,39%)
     
  • Nikkei 225

    28.631,45
    -125,41 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.695,07
    -20,35 (-0,30%)
     
  • CAC 40

    5.559,57
    -31,22 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     

Skurriles Amazon-Angebot: Erotischer Karpfenkalender

Eine sexy posierende Frau ohne Karpfen? Für viele Kalenderfans nicht interessant! (Bild: ddp)
Eine sexy posierende Frau ohne Karpfen? Für viele Kalenderfans nicht interessant! (Bild: ddp)

Richtig gut werden die Dinge ja meistens nur durch perfekte Symbiose: Pommes und Ketchup, Sonne und Meer, Ernie und Bert. Neu ist die Idee also nicht, die ein findiger Kalenderhersteller hatte, als er die Krönung aller Zeitmesser schuf: einen erotischen Kalender mit Karpfen!

Zugegeben, ein bisschen irritieren könnte die Mischung aus barbusigen Models und Speisefisch im Carponizer Karpfenkalender schon, den es bei Amazon für 18,95 Euro zu kaufen gibt. Dabei ist die Sache doch klar wie geklärte Karpfenbrühe: Der Kalender sei geschaffen, um die zwei großartigsten Hobbys aller Männer zusammenzubringen, verriet Hendrik Pöhler, der Kopf hinter dem Ganzen, dereinst der „DailyMail“: Angeln und Frauen.

Lesen Sie auch: Skurriles Amazon-Angebot – diese Säule heilt die Seele

Wobei er gerne betont, die Shootings würden derart ablaufen, dass keine der beiden Spezies sich benachteiligt fühlen müsste: „Zwölf prächtige Karpfen werden 2017 mit nicht weniger attraktiven Frauen entsprechend dem Thema in Szene gesetzt“, verspricht die Produktbeschreibung. Und natürlich gehe es dabei artgerecht zu: „Während des Shootings sorgten zwei kompetente Betreuer für das Wohlergehen der schuppigen Hauptakteure. Selbstverständlich wurde auch darauf geachtet, dass sich die zauberhaften menschlichen Models im nassen Element und auf dem Trockenen so wohl wie möglich fühlten.“

Trifft den Geschmack einiger Männer: Hübsche Frau mit hübschem Karpfen. (Bild: Screenshot Amazon)
Trifft den Geschmack einiger Männer: Hübsche Frau mit hübschem Karpfen. (Bild: Screenshot Amazon)

Die Zielgruppe ist klar: Leidenschaftliche Angler und Fischliebhaber, die beim Schwelgen in ihren größten Fischmomenten gerne nackte Haut erblicken: Angler, die auf Nippel starren! Eine hollywoodreife Idee. Und so vielfältig einsetzbar: Nicht nur im Anglerzelt sei der Kalender ein wahres Schmuckstück, bei weitem nicht: „Genauso perfekt präsentieren sich die einzelnen Motive als gezielt eingesetzte Wanddekoration.“

Lesen Sie auch: Skurriles Amazon-Angebot – Raumduft Hühnersuppe

Selbstredend spiralgebunden und gedruckt „auf hochwertigem und mit Drucklack veredeltem Offsetdruckpapier“ – man will ja nicht am falschen Ende sparen. Und so erstrahlen die zwei- und keinbeinigen Beauties wahrhaft einzigartig auf 30 x 45 cm. „Kein Vergleich zu den anderen erhältlichen Kalendern!!“ Lamas in Lack und Schweine im SM-Studio – versucht es gar nicht erst!

Es bleiben noch Wünsche offen!

Die Rezensenten ergehen sich in Lobeshymnen. „Ich bin seit nun 4 Jahren stolzer Besitzer des erotischen Karpfenkalenders und muss sagen, dass die diesjährige Ausgabe wirklich die Beste bisher ist“, freut sich ein Käufer. „Auch die Damen sind dieses Jahr dezenter und der Fisch rückt wieder mehr in den Fokus. Absolute Kaufempfehlung!“

Lesen Sie auch: Robo-Kakerlake – Geht’ s noch, Amazon?

Kleinigkeiten freilich gibt es zu bemängeln. „Jede Schuppe sitzt! (…) Einziger Kritikpunkt: Mister August könnte etwas mehr Leidenschaft zeigen. Und: Kann es sein, dass es sich bei Mister Juli und Mister November um den gleichen Fang handelt?!“ Manch einer bemängelt sogar, die eigentlich nebensächlichen Frauen würden sich zu sehr in den Vordergrund drängen. „Was sollen diese lusttötenden Zweibeiner neben den sexy Karpfen? Muss das denn sein? Diese negative Entwicklung sollte jedem Interessenten und Karpfisten bewusst sein. Mir dünkt, als würden die Frauen im Hintergrund immer mehr in den Fokus des interessierten Betrachters geraten.“

Derselbe Kunde bemängelt auch die fehlende Bereitschaft des Herstellers, auf Sonderwünsche wie etwa Karpfen in Reizwäsche einzugehen. Letztendlich ist sogar das positiv zu werten, zeigt es doch nur eines: dass der Markt für erotische Karpfenkalender noch lange nicht gesättigt ist.

Sehen Sie auch: So will Facebook unsere Gefühle erkennen