Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    18.441,03
    -116,67 (-0,63%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.879,36
    -37,44 (-0,76%)
     
  • Dow Jones 30

    40.358,09
    -57,35 (-0,14%)
     
  • Gold

    2.415,80
    +8,50 (+0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    -0,0008 (-0,08%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.199,70
    -296,80 (-0,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.370,55
    +4,66 (+0,34%)
     
  • Öl (Brent)

    77,92
    +0,96 (+1,25%)
     
  • MDAX

    25.153,83
    -144,64 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.326,18
    -17,62 (-0,53%)
     
  • SDAX

    14.287,73
    -2,97 (-0,02%)
     
  • Nikkei 225

    39.154,85
    -439,54 (-1,11%)
     
  • FTSE 100

    8.161,72
    -5,65 (-0,07%)
     
  • CAC 40

    7.525,17
    -73,46 (-0,97%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.997,35
    -10,22 (-0,06%)
     

Russisches Treibstofflager brennt nach Drohnenangriff

ASOW (dpa-AFX) -Ein Tanklager mit 5000 Tonnen Treibstoff im Süden Russlands ist nach Behördenangaben durch einen ukrainischen Drohnenangriff in Brand geschossen worden. Menschen sind bei dem Angriff auf die Stadt Asow nach ersten Informationen nicht zu Schaden gekommen. Das teilte der Gouverneur des Gebietes Rostow, Wassili Golubjew, am Dienstag auf Telegram mit. Nach Angaben des russischen Katastrophenschutzes brannte es auf etwa 3200 Quadratmeter Fläche. Mehr als 200 Feuerwehrleute seien im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Die Ukraine wehrt seit mehr als zwei Jahren eine russische Invasion ab. Mit nächtlichen Drohnenangriffen im russischen Hinterland versucht die ukrainische Armee vor allem Treibstofflager und Raffinerien zu treffen, um die Versorgung der russischen Truppen zu stören. Nach Kiewer Angaben griff Russland die Ukraine in der Nacht auf Dienstag mit zehn Kampfdrohnen an. Sie seien alle abgeschossen worden, teilte die ukrainische Luftwaffe mit.