Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,62 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,15 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -5,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0910
    +0,0040 (+0,3709%)
     
  • BTC-EUR

    53.522,10
    +1.167,33 (+2,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.221,61
    +23,04 (+1,92%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,03 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,14 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Budapest und Moskau - Verluste in Warschau

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -An den Börsen in Mittel- und Osteuropa haben sich am Mittwoch die Handelsplätze in Budapest und Moskau mit Gewinnen gegen die trübe Stimmung an den europäischen Leitbörsen gestemmt. In Warschau gab es leichte Verluste, während der Prager Leitindex nahezu stagnierte.

Der Bux XC0009655090 in Budapest schloss 0,52 Prozent höher bei 71 013,43 Zählern. Als Umsatzspitzenreiter gewannen die Aktien der OTP Bank HU0000061726 0,7 Prozent. Die Papiere des Pharmaunternehmens Gedeon Richter HU0000123096 wurden wertmäßig am zweithäufigsten gehandelt und legten um 1,5 Prozent zu.

In Warschau gab der Wig-20 PL9999999987 um 0,23 Prozent auf 2541,43 Punkte nach. Der marktbreite Wig PL9999999995 fiel um 0,14 Prozent auf 87 849,35 Punkte. Die vier umsatzstärksten Werte in Warschau waren PKN Orlen PLPKN0000018 (minus 0,6 Prozent), Allegro LU2237380790 (plus 1,9 Prozent), KGHM PLKGHM000017 (minus 0,4 Prozent) und PKO PLPKO0000016 Bank (minus 0,4 Prozent).

Der PX XC0009698371 gab am tschechischen Aktienmarkt um 0,04 Prozent auf 1539,91 Einheiten nach. Hier drückten die CEZ-Titel CZ0005112300 etwas auf den Leitindex. Die Papiere des Energieunternehmens gaben bei hohen Handelsumsätzen um 0,8 Prozent nach. Die Anteilsscheine der schwergewichteten Erste Group AT0000652011 legten um 0,2 Prozent zu.

Der RTS gewann in Moskau 0,68 Prozent auf 1130,73 Punkte.