Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,48 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,03 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    49.845,32
    +276,31 (+0,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,34 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,52 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -12,00 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,08 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,88 (+0,51%)
     

ROUNDUP/Aktien New York: Nasdaq fällt nach Renditanstieg - Dow solide

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Das Muster der vergangenen Tage setzt sich am US-Aktienmarkt am Freitag fort: Ein erneut starker Renditeanstieg der zehnjährigen US-Staatspapiere brachte den technologielastigen Nasdaq 100 <US6311011026> gleich zu Handelsbeginn wieder stark unter Druck. Er verlor 1,69 Prozent auf 12 832,02 Punkte, nachdem er sich am Vortag noch deutlich erholt hatte. Die Entwicklung am Anleihemarkt mit steigenden Renditen macht den hoch bewerteten Technologiewerten seit einiger Zeit zu schaffen.

Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> rückte am Freitag um 0,46 Prozent auf 32 633,71 Punkte vor. Für eine weitere Bestmarke reichte dies nicht. Der Dow hatte an den letzten vier Handelstagen jeweils ein Rekordhoch aufgestellt. Aktuell steuert er auf ein Wochenplus von 3,6 Prozent zu. Ungewöhnlich schnell sei der Index jüngst gestiegen und habe sein Potenzial kurzfristig ausgeschöpft, erläuterte der Charttechnik-Experte Franz-Georg Wenner von Index Radar. Neueinsteiger sollten sich etwas gedulden und auf bessere Kaufgelegenheiten warten. Wenner sprach von einer Atempause mit Ansage.

Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> sank am Freitag bislang um 0,37 Prozent auf 3924,70 Punkte und rückte damit von seinem Rekord vom Vortag ein wenig ab. Das von der Universität Michigan ermittelte US-Konsumklima fiel für den Monat März besser aus als erwartet.

Abermals vorne im Dow gewannen die Papiere von Boeing <US0970231058> weitere dreieinhalb Prozent vor. Der Flugzeugbauer holte nach der Wiederzulassung seines Unglücksjets 737 Max eine weitere Bestellung herein. Die Investmentgesellschaft "777 Partners" unterzeichnete einen Vertrag über 24 Mittelstreckenjets in der Standardversion 737-Max-8.

Nachdem der Kurs von T-Mobile US <US8725901040> am Donnerstag zunächst negativ reagiert hatte auf die vorgestellten Mittelfristziele der Telekom-Tochter, kamen die Titel auch am Freitag bislang mit plus 0,3 Prozent nur wenig voran. Bei Analysten kamen die Pläne des Konzerns indes gut an. Der von T-Mobile US dargelegte Wachstumspfad überzeuge, schrieb Analyst John Hodulik von der UBS.

Ein Impfstoff-Kandidat des US-amerikanischen Herstellers Novavax <US6700021040> bietet nach Unternehmensangaben einen hohen Schutz gegen das ursprüngliche Coronavirus sowie die hochansteckende britische Variante. Die Wirksamkeit gegen "leichte, mittelschwere und schwere Erkrankungen durch den originalen Covid-19-Stamm" betrage 96,4 Prozent, teilte Novavax mit. Die Aktien gewannen rund acht Prozent.