Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 46 Minuten
  • DAX

    18.199,68
    -187,78 (-1,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.801,70
    -60,17 (-1,24%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Gold

    2.374,10
    -41,60 (-1,72%)
     
  • EUR/USD

    1,0844
    0,0000 (-0,00%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.255,07
    -1.645,71 (-2,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.309,81
    -28,37 (-2,12%)
     
  • Öl (Brent)

    76,88
    -0,71 (-0,92%)
     
  • MDAX

    24.809,20
    -250,22 (-1,00%)
     
  • TecDAX

    3.285,46
    -32,34 (-0,97%)
     
  • SDAX

    14.010,17
    -153,19 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    37.869,51
    -1.285,34 (-3,28%)
     
  • FTSE 100

    8.097,74
    -55,95 (-0,69%)
     
  • CAC 40

    7.406,13
    -107,60 (-1,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     

Neue Studie zeigt: Cybersicherheit hat höchste Priorität für Automobilhersteller

Globale Umfrage enthüllt Verschiebungen bei Prioritäten, steigende Investitionen in Technologien und Herausforderungen für die Automobilindustrie im Bereich Mitarbeiterengagement

BRÜSSEL, 18. Juni 2024 /PRNewswire/ -- Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK), das weltweit größte Unternehmen für industrielle Automatisierung und digitale Transformation, hat heute die Ergebnisse des 9. jährlich veröffentlichten „State of Smart Manufacturing Report: Automotive Edition" bekannt gegeben. Für die globale Studie wurden 182 Führungskräfte bei Automobilherstellern, Automobilzulieferern und Herstellern von Elektrofahrzeugen in 15 der führenden Herstellerländer befragt.

Rockwell Automation Logo
Rockwell Automation Logo

Der diesjährige Bericht unterstreicht die Entwicklung der Automobilindustrie und zeigt, dass der Schwerpunkt auf der Nutzung neuer Technologien liegt, um Risiken zu verringern, Wachstum zu generieren und das Arbeitskräftepotenzial zu maximieren. Automobilhersteller sind sich der Entwicklung der Branche im Zeitalter von Industrie 4.0 sehr bewusst. Allein in der ersten Jahreshälfte 2023 haben Cyberangriffe zu Systemausfallkosten in Höhe von 1,99 Milliarden US-Dollar geführt.

WERBUNG

Zu den wichtigsten globalen Ergebnissen gehören:

  • Das Cybersicherheitsrisiko wird als das größte externe Hindernis für Automobilhersteller im Jahr 2024 genannt – ein Anstieg gegenüber dem 9. Platz im Jahr 2023.

  • 97 % der Automobilhersteller nutzen oder evaluieren intelligente Fertigungstechnologien – im Jahr 2023 betrug der Anteil noch 85 %.

  • Die Technologieinvestitionen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 35 %, und zwar von 23 % auf 31 % des Betriebsbudgets.

  • Wearable-Technologie ist unter den zehn wichtigsten Investitionsbereichen für Automobilhersteller im Jahr 2024 und rangiert insgesamt auf Platz drei.

  • Das Mitarbeiterengagement ist für Automobilhersteller im Jahr 2024 die größte Herausforderung im Personalwesen.

  • Die Reduzierung von Produktionsabfällen ist der wichtigste Faktor für die ESG-Programme der Automobilhersteller.

„Der Wandel in der Automobilindustrie vollzieht sich in hohem Tempo. Klare Ziele zu setzen und die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit zu fördern, haben sich als entscheidende Erfolgsfaktoren – und Hindernisse – herausgestellt", kommentiert James Glasson, Vice President, Global Industry – Auto, Reifen und erweiterte Mobilität bei Rockwell Automation. „Der diesjährige Bericht spiegelt den wachsenden Druck auf Automobilhersteller wider, dem organisatorischen Veränderungsmanagement Priorität einzuräumen und passende Technologien einzuführen, um die Fähigkeiten von Arbeitskräften zu verbessern."

Die Automobilhersteller konzentrieren sich auf Strategien, bei denen die Bindung der Arbeitskräfte an das Unternehmen, ihre Weiterbildung und ihr Engagement im Vordergrund stehen. Technologien wie die intelligente Fertigung und die Automatisierung, die den von den Mitarbeitern eingebrachten Wert ergänzen und steigern, sind der Schlüssel zu positiven Geschäftsergebnissen.

„Rockwell ist dank seiner fundierten Branchenkenntnisse und seines umfassenden Portfolios an Branchenlösungen in Verbindung mit seinem umfangreichen PartnerNetwork™ in einer einzigartigen Position, um weltweit als vertrauenswürdiger Berater für Automobilunternehmen aufzutreten", so Glasson. „Unabhängig davon, wo die Unternehmen auf ihrer Reise zur digitalen Transformation und zur intelligenten Fertigung stehen, wir holen sie dort ab, wo sie gerade sind, und helfen ihnen, nachhaltiges Wachstum zu erzielen."

Die vollständigen Ergebnisse des Berichts finden Sie hier.

Methodik

Dieser Bericht basiert auf den Antworten von 182 Managern und Führungskräften bei Automobilherstellern, Automobilzulieferern und Herstellern von Elektrofahrzeugen in 15 Ländern. Die Studie ist Teil des 9. jährlich herausgegebenen Berichts „State of Smart Manufacturing", für den in Zusammenarbeit mit Sapio Research und Rockwell Automation 1.567 Führungskräfte der Fertigungsindustrie aus verschiedenen Branchen befragt wurden.

Informationen zu Rockwell Automation

Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK), ist ein weltweit führendes Unternehmen für industrielle Automatisierung und digitale Transformation. Wir verbinden die Vorstellungskraft von Menschen mit dem Potenzial der Technologie, um mehr Möglichkeiten zu schaffen und die Welt produktiver und nachhaltiger zu machen. Rockwell Automation hat seinen Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, und beschäftigt ca. 29.000 Problemlöser, die für unsere Kunden in mehr als 100 Ländern tätig sind. Um mehr darüber zu erfahren, wie wir das vernetzte Unternehmen in Industrieunternehmen zum Leben erwecken, besuchen Sie http://www.rockwellautomation.com.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1981317/Rockwell_Automation_Logo.jpg

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/neue-studie-zeigt-cybersicherheit-hat-hochste-prioritat-fur-automobilhersteller-302174106.html