Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.458,29
    -100,80 (-0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Eine Luxus-Kreuzfahrtgesellschaft hat ihre bisher längste Kreuzfahrt um die Welt vorgestellt – wie fünf Monate auf der See aussehen

Wenn ihr um die Welt segeln wollt, mindestens 90.000 US-Dollar, also rund 84.000 Euro, und fünf Monate Zeit habt, dann könnte das genau das Richtige für euch sein.

Die Luxuskreuzfahrtmarke Regent Seven Seas Cruises der Norwegian Cruise Line Holdings hat gerade ihre bisher längste Reiseroute angekündigt: eine 150-Nächte-Weltumsegelung, die Anfang 2025 startet.

Monatelange Weltumsegelungen sind bei Reisenden nach wie vor sehr beliebt, seit die Seeschifffahrt inmitten der COVID-19-Pandemie wieder aufgenommen wurde.

Und einige der gefragtesten Weltreisen wurden nicht von großen Kreuzfahrtgesellschaften angeboten.

Regent Seven Seas hat zwar eine kleinere Flotte als große Marken wie Celebrity Cruises und Norwegian Cruise Line, aber die kleinere Luxuskreuzfahrtgesellschaft hat sich als starker Anbieter im Bereich der weltweiten Kreuzfahrten etabliert.

Das Kreuzfahrtunternehmen bietet jährlich weltweite Routen an.

Und im Jahr 2021 war die 132-Nächte-Weltreise 2024 von Regent Seven Seas in weniger als drei Stunden ausverkauft…

… das dritte Jahr in Folge, in dem Regent Seven Seas mit der Ankündigung einer weltweiten Route seine eigenen "Eröffnungsrekorde" gebrochen hat, so das Unternehmen.

Aber im Gegensatz zu den früheren Routen von Regent Seven Seas wird die neu angekündigte 150-Nächte-Weltreise die längste Route des Unternehmens sein. Die größte Konkurrenz wird dabei die 155-Nächte-Weltreise 2024 der in Miami ansässigen Kreuzfahrtgesellschaft Azamara sein.

Die Kreuzfahrt 2025 wird von Miami nach San Francisco an Bord der Seven Seas Mariner führen.

Unterwegs werden die Passagiere Ziele in Südamerika, im Südpazifik, in Australien, Neuseeland, Asien, Alaska und in der Antarktis sehen oder ansteuern.

Insgesamt wird das Schiff fast 36.300 Seemeilen, drei Ozeane…

… und 97 Häfen in 25 Ländern und fünf Kontinenten anlaufen.

Von den 150 Nächten werden die Passagiere 16 Nächte in Reisezielen wie Rio de Janeiro, Ho Chi Minh City und Bora Bora verbringen.

Und es wäre keine Weltreise ohne eine lange Liste mit Besuchen von UNESCO-Welterbestätten (48, um genau zu sein).

Auf der Reiseroute stehen Stopps an Welterbe-Zielen wie dem Rapa Nui National Park in Chile, den historischen Monumenten des alten Kyoto in Japan und dem Cascade Head in Oregon.

Die Tage auf See zwischen diesen Stopps mögen langweilig erscheinen, aber das Schiff bietet seinen Passagieren eine Vielzahl von Aktivitäten, um sie zu unterhalten.

Die Seven Seas Mariner – die fast 685 Gäste beherbergen kann – verfügt über Anlagen wie einen Boccia-Platz, ein Golfplatz, einen Pool…

… sieben Speiselokale, vier Lounges und nächtliche Unterhaltung.

Und wenn fünf Monate auf See nicht genügen, können Reisende auch eine zusätzliche 18-Nächte-Kreuzfahrt von San Francisco zurück nach Miami buchen.

Natürlich ist eine fünfmonatige Luxuskreuzfahrt wie diese nicht billig.

Wenn ihr von der See aus arbeiten oder in den Ruhestand gehen wollt, müsst ihr euch darauf einstellen, mehr als eure monatliche Miete oder Hypothek zu zahlen.

Die Kreuzfahrt beginnt bei 87.000 US-Dollar, also mehr als 80.000 Euro, pro Gast für die einfachste Deluxe-Veranda-Suite mit 27 Quadratmetern.

Der Preis für die größte Master-Suite mit 185 Quadratmetern schießt dann auf 250.000 Dollar, also mehr als 230.000 Euro, hoch.

Das ist zwar eine hohe Summe, aber immerhin habt ihr dann fünf Monate Zeit für euch.

Und falls es euch tröstet: In diesen Preisen sind auch WiFi, Wäscherei, Erste-Klasse-Flug, medizinische Versorgung und Nonstop-Luxus für 150 Nächte enthalten.

Dieser Text wurde von Lisa Ramos-Doce aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.