Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.284,19
    -247,44 (-1,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.348,60
    -78,54 (-2,29%)
     
  • Dow Jones 30

    29.590,41
    -486,27 (-1,62%)
     
  • Gold

    1.651,70
    -29,40 (-1,75%)
     
  • EUR/USD

    0,9693
    -0,0145 (-1,47%)
     
  • BTC-EUR

    19.686,42
    -90,97 (-0,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    434,61
    -9,92 (-2,23%)
     
  • Öl (Brent)

    79,43
    -4,06 (-4,86%)
     
  • MDAX

    22.541,58
    -725,73 (-3,12%)
     
  • TecDAX

    2.656,28
    -46,58 (-1,72%)
     
  • SDAX

    10.507,96
    -402,46 (-3,69%)
     
  • Nikkei 225

    27.153,83
    -159,30 (-0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.018,60
    -140,92 (-1,97%)
     
  • CAC 40

    5.783,41
    -135,09 (-2,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.867,93
    -198,88 (-1,80%)
     

Lionel Messi ist der bestbezahlte Sportler der Welt - wie er seine Millionen verdient und ausgibt

Laut der Zeitschrift "Forbes" kassierte der Profi-Fußballer Lionel Messi zwischen Mai 2021 und Mai 2022 130 Millionen Dollar.

Lionel Messi. - Copyright: Lionel Messi. Getty/Tnani Badreddine
Lionel Messi. - Copyright: Lionel Messi. Getty/Tnani Badreddine

Messi verdient als Fußballspieler eine Menge Geld.

 - Copyright: Getty/Franck Fife
- Copyright: Getty/Franck Fife

Laut der Zeitschrift "Forbes" hat Messi im letzten Jahr erstaunliche 75 Millionen Dollar auf dem Spielfeld verdient - mehr als jeder andere Sportler auf dem Planeten. Allein sein Gehalt beim französischen Meister Paris Saint-Germain beläuft sich auf 35 Millionen Dollar jährlich, was bedeutet, dass er 738.000 Dollar pro Woche oder 105.000 Dollar pro Tag oder 8.790 Dollar pro Stunde verdient.

Wie die Zeitung "Evening Standard" berichtet, kassierte der Argentinier bei seinem Wechsel in die französische Hauptstadt im vergangenen Sommer eine satte Ablösesumme von 25 Millionen Dollar.

Aber er verdient auch abseits des Platzes eine Menge Geld.

Die 55 Millionen Dollar, die Messi im letzten Jahr außerhalb des Spielfelds verdient hat, werden nur von Tennis-Ikone Roger Federer und NBA-Superstar LeBron James übertroffen.

Neben einer Partnerschaft mit der Kryptowährungsplattform "Socios", die jährlich 20 Millionen Dollar einbringt, hat der 35-Jährige auch Verträge mit den Marken "Adidas", "Budweiser" und "PepsiCo" abgeschlossen. Im vergangenen Juni wurde er außerdem der erste Sportler, der Markenbotschafter der Marke "Hard Rock International" ist.

Sein Nettovermögen beläuft sich auf stolze 600 Millionen Dollar.

 - Copyright: Photo by Aurelien Meunier - PSG/PSG via Getty Images
- Copyright: Photo by Aurelien Meunier - PSG/PSG via Getty Images

Das geht aus den Angaben des Blogs "Wealthy Gorilla" hervor.

Insgesamt hat er während seiner Karriere über eine Milliarde Dollar verdient.

Laut "Forbes" hat Messi während seiner Karriere auf und neben dem Spielfeld 1,15 Milliarden Dollar verdient. Nur drei derzeit aktive Sportler - LeBron James, Cristiano Ronaldo und Tiger Woods - haben jemals mehr kassiert.

Nur zwei weitere aktuelle Sportler - Roger Federer und Floyd Mayweather - haben nach Angaben von "Forbes" in ihrer Karriere mehr als eine Milliarde Dollar verdient.

Messi gibt sein Geld gerne für Luxusautos aus.

Messi besitzt einen Ferrari F430 Spyder. - Copyright:  Getty/Victor Malafronte
Messi besitzt einen Ferrari F430 Spyder. - Copyright: Getty/Victor Malafronte

Laut dem Internetportal "Goal" gehören zu Messis beeindruckender Autosammlung ein zwei Millionen Dollar teurer Pagani Zonda Tricolore, ein Ferrari F430 Spyder, ein Dodge Charger SRT8 und ein Maserati Gran Turismo.

Gerüchten zufolge soll der Argentinier 2016 das teuerste Auto aller Zeiten, einen Ferrari 335 Sport Spider Scaglietti von 1957, für 37 Millionen Dollar gekauft haben. Mit einem Instagram-Post, auf dem er ein Foto von sich mit einem Spielzeugauto in der Hand und der Bildunterschrift "Mein neues Auto" teilte, schien er diese Spekulationen jedoch zu dementieren.

Er besitzt eine Reihe von beeindruckenden Immobilien.

Das luxuriöseste von Messis Besitztümern ist seine Sieben-Millionen-Dollar-Villa am Stadtrand von Barcelona. Sie liegt im exklusiven Vorort Castelldefels, der als Flugverbotszone gilt, und verfügt laut "Architectural Digest" über einen Pool, einen Fitnessraum, ein Theater und ein Spa sowie einen atemberaubenden Blick auf die katalanischen Berge und den nahegelegenen Strand.

Außerdem gibt es einen Fußballplatz, auf dem Messi gerne mit seinem Hund Hulk herumtobt.

Messi besitzt auch ein "Öko-Haus", das seiner Karriere gewidmet ist, eine Villa in seiner Heimatstadt Rosario, Argentinien, und die gesamte Etage einer Luxuswohnung in Saint Isles Beach, Florida, für die er 2021 laut The Real Deal 7,3 Millionen Dollar bezahlte.

Sowie eine Reihe von Hotels.

Seit 2017 gehört Messi die Hotelkette "MiM Hotels", die von der "Majestic Hotel Group" betrieben wird und Resorts auf Ibiza, Mallorca und in Barcelona betreibt. Im Jahr 2021 eröffnete die Kette ihr erstes Winterresort im Herzen der Pyrenäen, im Aran-Tal.

Das Vier-Sterne-Hotel hat 141 Zimmer und verfügt laut "Forbes" über ein Spa, ein Hallenbad, ein Fitnesscenter und einen Bergführerservice.

Sein Hotel in Barcelona musste er allerdings abreißen lassen.

Messi kaufte das Gebäude 2017 für 35 Millionen Dollar. Zu diesem Zeitpunkt war der Abriss bereits genehmigt worden, weil die Balkone zu groß sind. Er konnte das Problem auch nicht beheben, da jeder Versuch, die Balkone zu entfernen oder zu verkleinern, zum Einsturz des Hotels hätte führen können.

Hoppla.

Um die Welt zu bereisen, fliegt Messi in seinem 15 Millionen Dollar teuren Privatjet.

Messis Privatjet vom Typ "Gulfstream V" aus dem Jahr 2004 verfügt über zwei Küchen und Badezimmer und bietet Platz für bis zu sechzehn Passagiere, wie die Zeitung "South Morning China Post" berichtet. Auf dem Heck prangt die Nummer 10 - seine Rückennummer aus seiner Zeit beim FC Barcelona - und auf den Stufen stehen die Namen seiner Frau Antonella und der gemeinsamen Kinder.

Er macht gerne Urlaub auf Ibiza.

Diesen Sommer feierte Messi seinen 35. Geburtstag mit seiner Familie im Ushuaia, einem Strandhotel auf Ibiza. Auch die ehemaligen Teamkollegen aus Barcelona, Cesc Fabregas und Luis Suarez, waren mit ihren Ehefrauen dabei.

Ebenso wie in Argentinien. Und in Miami.

Wie die Tageszeitung "Miami Herald" berichtet, entschied sich Messi für einen Urlaub an den Stränden Südfloridas, nachdem er mit Argentinien die Copa America 2021 gewonnen hatte.

Der PSG-Star mietete eine vierstöckige Villa in Key Biscayne für 10.000 Dollar pro Nacht, mit fünf Schlafzimmern, fünf Badezimmern, einem Fitnessstudio, einer Dachterrasse und einem Infinity-Pool, berichtet der "Mirror".

Messi geht sehr großzügig mit seinem Reichtum um.

Lionel Messi im Einsatz für das Kinderhilfswerk Unicef. - Copyright: Photo by Piti A Sahakorn/LightRocket via Getty Images
Lionel Messi im Einsatz für das Kinderhilfswerk Unicef. - Copyright: Photo by Piti A Sahakorn/LightRocket via Getty Images

Die "Lionel Messi Foundation", die 2007 in Zusammenarbeit mit dem internationalen Kinderhilfswerk Unicef gegründet wurde, hilft bedürftigen Kindern auf der ganzen Welt.

Im Jahr 2017 spendete Messi laut Unicef sein eigenes Geld, um der Stiftung beim Bau von Klassenzimmern für 1.600 Kriegswaisen in Syrien zu helfen, während die Stiftung 2019 218.000 Dollar für die Versorgung von Menschen in Kenia mit Lebensmitteln und Wasser spendete, berichtet "Goal".

"Es begeistert mich jeden Tag, wenn ich ein Kind lächeln sehe, wenn es daran glaubt, dass es Hoffnung gibt", heißt es in einem Statement von Messi auf der Website der Stiftung. "Deshalb haben wir beschlossen, die Leo Messi Foundation zu gründen, und ich werde weiterhin dafür kämpfen, die Kinder glücklich zu machen, mit der gleichen Kraft und Hingabe, die ich brauche, um weiterhin Fußballer zu sein."

Dieser Text wurde von Lisa Ramos-Doce aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Im Video: Highlights: Messi-Fallrückzieher rundet PSG-Sieg ab