Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 18 Minuten
  • Nikkei 225

    27.742,28
    +458,69 (+1,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,03 (-0,42%)
     
  • BTC-EUR

    33.490,94
    -2.337,25 (-6,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    962,50
    +12,60 (+1,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,62 (-0,71%)
     
  • S&P 500

    4.395,26
    -23,89 (-0,54%)
     

Koalition will Gebäudesanierung mit zusätzlichen Milliarden fördern

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Um die Wirtschaft anzukurbeln und den Klimaschutz voranzubringen, will die große Koalition in diesem und im kommenden Jahr die Gebäudesanierung stärker fördern. Eine Milliarde Euro zusätzlich solle in das CO2-Gebäudesanierungsprogramm fließen, beschlossen Union und SPD am Mittwoch. Das Programm fördert etwa den Einbau klimafreundlicher Heizungen und soll nun auf 2,5 Milliarden Euro aufgestockt werden.

Auch Förderprogramme des Bundes zur sogenannten energetischen Sanierung von Gebäuden, die den Kommunen gehören, sollen mehr Geld bekommen. Jedoch nennt der Beschluss hierzu zunächst keine konkrete Fördersumme. Auf öffentliche und private Gebäude entfallen laut Bundesregierung für Heizung, Warmwasser und Beleuchtung 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland und fast 20 Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.