Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.446,92
    -739,93 (-1,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.395,53
    -22,35 (-1,58%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Kanadische Notenbank leitet Zinswende ein

OTTAWA (dpa-AFX) -Die Notenbank Kanadas lockert erstmals seit mehreren Jahren ihre Geldpolitik. Der Leitzins sinke um 0,25 Prozentpunkte auf 4,75 Prozent, wie der Zentralbankrat nach seiner Sitzung am Mittwoch in Ottawa mitteilte. Analysten hatten den Schritt weitgehend erwartet. Es war die erste Zinssenkung seit gut vier Jahren.

Wie auch andere große Notenbanken hat die Bank of Canada ihre Geldpolitik in den vergangenen Jahren stark gestrafft. Mit den hohen Zinsen sollte die ausufernde Inflation unter Kontrolle gebracht werden. Weil die Inflation mittlerweile wieder in Richtung des Ziels von zwei Prozent falle, sei eine restriktive Ausrichtung nicht weiter erforderlich, erklärten die Währungshüter.

Sollte die Inflation weiter zurückgehen, seien weitere Leitzinssenkungen zu erwarten, kündigte der geldpolitische Rat an. Zugleich wurde vor zu raschen Lockerungen gewarnt, weil diese die Erfolge in der Bekämpfung der Geldentwertung gefährden könnten.