Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 17 Minuten
  • DAX

    13.767,99
    -103,00 (-0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.562,12
    -30,71 (-0,85%)
     
  • Dow Jones 30

    30.937,04
    -22,96 (-0,07%)
     
  • Gold

    1.842,30
    -8,60 (-0,46%)
     
  • EUR/USD

    1,2129
    -0,0040 (-0,33%)
     
  • BTC-EUR

    26.029,79
    -576,39 (-2,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    634,42
    -5,50 (-0,86%)
     
  • Öl (Brent)

    52,84
    +0,23 (+0,44%)
     
  • MDAX

    31.277,89
    -284,46 (-0,90%)
     
  • TecDAX

    3.397,67
    +5,31 (+0,16%)
     
  • SDAX

    15.263,20
    -111,41 (-0,72%)
     
  • Nikkei 225

    28.635,21
    +89,03 (+0,31%)
     
  • FTSE 100

    6.621,62
    -32,39 (-0,49%)
     
  • CAC 40

    5.490,18
    -33,34 (-0,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.626,06
    0,00 (0,00%)
     

Kahn spricht über den Stand bei Boateng

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Vorstand Oliver Kahn hat Ex-Nationalspieler Jerome Boateng die vermeintlich schon geschlossene Tür zu einer Zukunft bei Bayern München wieder geöffnet. Eine Vertragsverlängerung mit dem 32-Jährigen über den Sommer hinaus sei "natürlich nicht" ausgeschlossen, sagte Kahn bei Sky.

"Wir wissen, was wir an ihm haben und ihm verdanken", betonte der designierte Vorstandschef. Der Klub sei mit Boateng "in Kontakt, da muss man sich keine Sorgen machen. Wir werden zum gegebenen Zeitpunkt Gespräche führen und zu einer fairen Entscheidung kommen."

Der gesamte Klub wisse, "was er geleistet hat und aktuell in der Lage ist für Bayern München zu leisten", führte Kahn weiter aus. Und der Rekordmeister habe immer ein Interesse daran, mit Spielern zu arbeiten, "die exzellente Leistungen zeigen - und Jerome gehört dazu".

Zuletzt hatte es Berichte gegeben, wonach die Trennung zum Vertragsende im Sommer bereits feststehe. Boateng hatte daraufhin seinen Unmut darüber geäußert, von dieser vermeintlichen Entscheidung zuerst durch die Medien erfahren zu haben.