Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.265,68
    -365,18 (-1,96%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.935,50
    -98,93 (-1,97%)
     
  • Dow Jones 30

    38.599,02
    -113,19 (-0,29%)
     
  • Gold

    2.317,70
    -37,10 (-1,58%)
     
  • EUR/USD

    1,0745
    -0,0070 (-0,64%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.152,27
    -2.449,86 (-3,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.419,07
    +6,12 (+0,43%)
     
  • Öl (Brent)

    78,62
    +0,12 (+0,15%)
     
  • MDAX

    26.075,11
    -697,81 (-2,61%)
     
  • TecDAX

    3.400,57
    -61,02 (-1,76%)
     
  • SDAX

    14.623,29
    -425,88 (-2,83%)
     
  • Nikkei 225

    38.720,47
    -156,24 (-0,40%)
     
  • FTSE 100

    8.163,67
    -51,81 (-0,63%)
     
  • CAC 40

    7.708,02
    -156,68 (-1,99%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.632,81
    +24,38 (+0,14%)
     

Eurozone: Überschuss in der Handelsbilanz legt ein wenig zu

LUXEMBURG (dpa-AFX) -Die Handelsbilanz der Eurozone hat im März einen etwas höheren Überschuss als im Vormonat ausgewiesen. Saisonbereinigt ergab sich ein Plus von 17,3 Milliarden Euro, wie das Statistikamt Eurostat am Dienstag in Luxemburg mitteilte. Im Februar war ein Überschuss von 16,7 Milliarden Euro ermittelt worden. Volkswirte hatten im Schnitt allerdings mit einem höheren Überschuss von 20,0 Milliarden Euro gerechnet.

Der etwas höhere Überschuss im März erklärt sich durch leicht gestiegene Exporte und durch leicht gefallene Importe. Die Exporte stiegen um 0,1 Prozent zum Vormonat und die Importe fielen um 0,1 Prozent.

In der gesamten Europäischen Union (EU) blieb der Überschuss stabil. Der Saldo der Handelsbilanz ergibt sich aus der Differenz zwischen Exporten und Importen. In der Regel verzeichnen die Eurozone und die EU Überschüsse im Außenhandel.