Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.242,21
    -276,97 (-0,97%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • BTC-EUR

    29.990,71
    +372,49 (+1,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    703,95
    -31,19 (-4,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     
  • S&P 500

    3.768,25
    -27,29 (-0,72%)
     

EU und China rücken Investitionsabkommen näher

·Lesedauer: 1 Min.

PEKING (dpa-AFX) - Die Europäische Union und China stehen offenbar kurz vor einem Durchbruch in ihren seit sieben Jahren andauernden Verhandlungen über ein Investitionsabkommen. Die europäische Handelskammer in China zeigte sich am Freitag in Peking "sehr hoffnungsvoll", dass "eine politische Vereinbarung in den nächsten Tagen abgeschlossen werden kann". Der Kammervorsitzende Jörg Wuttke sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Wir müssen auf die Details warten, aber ich kann nur annehmen, dass es robust sein wird und viele Punkte anspricht, die die EU-Kammer in den vergangenen Jahren vorgebracht hat." Ein besserer Marktzugang und faire Wettbewerbsbedingungen stehen im Mittelpunkt der europäischen Forderungen, wobei sich vor allem China bewegen muss.